German English Russian Spanish

Fotogalerie

Der Schachklub Ottakring ist Jugendfreundlichster Verein 2012. Der Klub überzeugt bei seinem ersten Sieg vor allem mit Spitzenleistungen bei Landes- und Staatsmeisterschaften. Der zweite Platz geht an den Schachclub Neumarkt am Walltersee, Rang drei an den Schachcllub Donaustadt. Weitere Preisträger sind Feffernitz, Grazer Schachfreunde, der Jugendschachverein Mühlviertel und der SV Oberndorf/Laufen. Für die Zukunft möchte Projektleiter Harald Schneider-Zinner den Wettbewerb neu gestalten. Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! willkommen. Den Projektbericht gibt es unter "Weiterlesen" aber auch wie die Auswertung als PDF zum Download. (wk, Info/Text: Harald Schneider-Zinner)
Projektbericht (pdf)
Auswertung (pdf)
Website Harald Schneider-Zinner



Projektbericht
Jugendfreundliche Vereine Österreichs 2012


Zum ersten Mal konnte der Schachklub Ottakring aus Wien den Bewerb für sich entscheiden.
Die Ottakringer Jugend überzeugte vor allem durch ihre Spitzenleistungen bei den Landes – und Staatsmeisterschaften (unter anderem: Mädchen-Staatsmeisterin Crina Dodu – U8 und Felix Blohberger – Burschen-Staatsmeister U12).
Auf einen Geldpreis müssen die Wiener aber heuer verzichten, da sie bereits in den letzten beiden Jahren in den Preisrängen waren – und entsprechend der Ausschreibung heuer nicht berücksichtigt werden.

Auf Platz 2 landete der Schachclub Neumarkt am Wallersee. Schon seit einigen Jahren hat sich der Club unter Obmann Martin Egger zu einer führenden Größe im österreichischen Jugendschach – und vor allem in der Mädchenarbeit entwickelt.

Platz 3 geht an den größten Wiener Verein – den Schachclub Donaustadt. Breitensport, Integration und Schach zum Knüpfen von lebenslangen Freundschaften – das sind Ziele die der Club in seinen Statuten verankert hat. Daneben bringt er auch immer wieder Staatsmeister heraus. 2012 waren das Sophie Konecny (MU10) und Min Wu (MU14). Rene Schwab und sein Team leisten schon seit vielen Jahren Pionierarbeit in Wien.

Die weiteren Preisträger:
SV RAIKA RAPID FEFFERNITZ, Grazer Schachfreunde, Jugendschachverein Union Mühlviertel,
SV Oberndorf/Laufen

Weitere Teilnehmer:
Schachclub Union Leisach, Schachklub Fohnsdorf, Raiffeisen-Schachklub Sieghartskirchen

Wieder zeigten die Vereine interessante und nette Projekte. Ein paar Höhepunkte werden in Folgeberichten genauer angeführt.

Im Vergleich zum Projekt 2011 ist auch eine erfreuliche Teilnahmesteigerung zu verzeichnen.
Trotzdem sollte das Projekt einer Neugestaltung unterzogen werden.
Bei der nächsten Jugendreferentensitzung am 19. Mai werden Ideen dazu gesammelt werden. Sollten Sie Anregungen, Verbesserungsvorschläge, … haben, dann senden Sie diese bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektleiter: Harald Schneider-Zinner, Petra Fahrner, Andreas Kuthan    17. April 2013

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport