German English Russian Spanish

Fotogalerie

141028 em jugDie Jugend EM 2014 ist geschlagen. Das beste Ergebnis im ÖSB Team gelingt Christoph Menezes mit 5,5 Punkten, einer Performance von 2378 und dem 12. Platz in der U18. Ebenfalls 5,5 Punkte gelingen Martin Christian Huber in der U16. Bei ihm reicht diese Punkteausbeute "nur" für den 20. Platz. Beide verpassen mit einer Niederlage in der Schlussrunde einen Top-10 Platz. Gute 5 Punkte holen Daniel Morgunov (U12), Benjamin Kienböck (U8) und Denise Trippold (MU16). Sie belegt wie Huber den 20. Platz und heimst gleich 86 FIDE-Elopunkte ein. 50% der möglichen Punkte erreichen Felix Blohberger (U12), Min Wu (MU16), Sophie Konecny (MU12) und Dorothea Enache (MU8). Marc Morgunov landet als einziger bei 4 Punkten, Michael Tölly, Alexander Rosol und Alexandra Busuioc bei 3,5. Abgestürzt sind leider Daniel Kristoferitsch mit 2 Zählern und Maria Krassnitzer, der zumindest in der Schlussrunde noch ein Remis vergönnt war. Erfolgreichste Nation ist Russland mit 4 Goldmedaillen und 11 Medaillen insgesamt gefolgt von Aserbeidschach (2/5) und Armenien (1/3). Gold gewinnen auch noch die Türkei, Griechenland, Ukraine, Estland und Israel. Insgesamt gewinnen 13 Nationen Edelmetall. Am Start waren 45 Nationen und 989 Jugendliche. Österreichs Team wurde betreut von Siegfried Baumegger, Harald Schneider-Zinner und Delegationsleiterin Ursula Huber. (wk, Foto: Ursula Huber)
Turnierseite, Fotos in der ÖSB Fotogalerie
Ergebnisse bei Chess-Results

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt