German English Russian Spanish

Fotogalerie

151001 em jugendDie Jugend-Eurpameisterschaften in Porec bringen dem österreichischen Team als beste Platzierung einen 12. Platz von Marc Morgunov in der U-10. Damit wird ein erhoffter Top-10 Platz, der sich nach einigen guten Zwischenergebnissen abgezeichnet hatte, leider knapp verpasst, da in den letzten Runden deutlich mehr Partien verloren wurden als gewonnen. Immerhin lässt Morgunov mit sechs Punkten sein Talent aufblitzen. In der U-18 gelingen Luca Kessler fünf Punkte und ein 17. Platz. Knapp vorbei an einem Top-20 Platz segelt Denise Trippold bei den Mädchen in der gleichen Altersklasse. Sie landet am 21. Endrang. Die meisten österreichischen Talente beenden die EM mit einem Ergebnis um die 50%. Laura Hiebler und Magdalena Mörwald dürfen sich dabei um ein beachtliches Eloplus freuen. Hiebler hat bei der EM auch erstmals die 2100 Elopunkte Marke überschritten und wird den internationalen FIDE Titel WMF bekommen. In der Medaillenstatistik dominiert Russland mit 6 Goldmedaillen und 13 Medaillen insgesamt klar. Weitere Goldmedaillen gehen an die Türkei, Ukraine, Weißrussland, Deutschland, Georgien und Holland. Insgesamt gewinnen 17 Nationen eine Medaille, aber nur zwei aus Westeuropa. (wk, Foto: Ursula Huber)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results, Fotos (ÖSB-Fotogalerie)

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt