German English Russian Spanish

Fotogalerie

171106 blmmVom 3. bis 5. November fanden in St. Veit die österreichischen Jugendmeisterschaften im Schnell- und Blitzschach statt. Im Bewerb der Bundesländer (BLMM) gab es mit Tirol einen Überraschungssieger. Die hochfavorisierten Teams aus Wien und der Steiermark mussten sich mit Silber und Bronze begnügen. In den Einzelbewerben heimsten dann aber doch wieder diese beiden Bundesländer die meisten Medaillen ein. Im Schnellschach hat die Steiermark mit insgesamt 12 Medaillen, davon vier in Gold, die Nase vor Wien (10, 3x Gold) und Tirol (4, 2x Gold). Im Blitzschach kann Wien mit fünf Goldmedaillen (7 insgesamt) den Spieß umdrehen. Die Steiermark folgt mit 9 Medaillen (4x Gold) vor Salzburg (5, 1x Gold). Goldmedaillen gewannen auch noch Niederösterreich, Burgendland, Salzburg und Oberösterreich. In der Gesamtstatistik aller Bewerbe gewinnt Wien mit 12 Goldmedaillen (25 insgesamt). Drei Medaillen mehr gewann aber die Steiermark mit 28, davon aber "nur" 10 in Gold. Überraschender Dritter ist Salzburg mit fünf Goldmedaillen und 13 insgesamt vor Tirol und Niedösterreich. (wk, Foto: Gigerl)
Ergebnisse bei Chess-Results, Website Jugendschach
Medaillenspiegel 2017 ÖM 0818

Partner