German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Jugend

190624 oem0810Mit großem Eifer und viel Einsatz wurde bei den Österreichischen Meisterschaften der Jugend in den abschließenden Altersklassen U-8 und U-10 in St. Kanzian Runde für Runde absolviert, und die Fortschritte waren nicht nur bei der Mitschrift sichtbar, sondern auch in der Länge der Spieldauer und Qualität der Partien. Hier wächst eine vielversprechende neue Generation heran, mit der Eltern und Funktionäre noch viel Freude haben werden! Bei dieser Begeisterung wurde das Schiedsrichterteam rund um IS Franz Krassnitzer voll gefordert und bewährte sich bravourös. Einzig der vom Kärntner Veranstaltungsteam ausgewählte Turniersaal entsprach nicht den Erwartungen der Akteure und ihrer mitgereisten Fans, hier ist Verbesserungsbedarf und Luft nach oben. Die einzelnen Bewerbe verliefen sehr unterschiedlich. In der Altersklasse Buben U8 erwies sich Raber Eduard (OÖ) als Mister 100% unantastbar, obwohl Zangger Felix (St) und Wallinger Nikolaus (B) sich gleichfalls als große Talente präsentierten. Der Wiener Dotzer Lukas war die herausragende Erscheinung in der Klasse Buben U10 und konnte den Favoriten Englisch Tobias (NÖ) und Balint Peter (B) auf die Plätze verweisen. Bei den Mädchen gelang es den Steirerinnen in der Schlussrunde die beiden führenden Vorarlbergerinnen noch abzufangen, wobei es mächtig spannend verlief. Mädchen U8: Siegerin Mensah Siobhan (St) 2. Wagner Francesca Eleonora (V) 3. Huber Valentina (W). Mädchen U10: 1. Röhrer Sonja (St) ungeschlagen! 2. Giselbrecht Leefke (V) 3. Turdiyeva Maryam (V). Und jetzt geht es weiter zur EM bzw. zu den EU-Meisterschaften – die Einladungen erfolgen in Kürze! (wk, Text/Foto: Erich Gigerl)
Website JugendschachErgebnisseFotos 
ÖM Jugend - Medaillenspiegel Standardschach

190621 oem0810Schach Österreich blickt auf St. Kanzian und seine jungen SchachsportlerInnen. Von Freitag 21. bis Sonntag 23. Juni treffen sich die besten und kleinsten Artisten unseres Landes zu dem alljährlichen Kräftemessen. Für die Meisten ist es das erstmalige Antreten auf der großen Schachbühne, und das Schachfieber steht allen ins Gesicht geschrieben. Habe ich genug trainiert, wie stark ist die Konkurrenz?  All diese Fragen werden in den nächsten Tagen beantwortet. Mit Sicherheit sind sie aber allesamt bereits Sieger, vertreten sie doch ihr Bundesland bei den Österreichischen Meisterschaften! Die Setzlisten werden angeführt von: BU8 Raber Eduard (OÖ), BU10 Englisch Tobias (NÖ), MU8 Mensah Siobhan (St) und MU10 Busta Lisa (NÖ). Aber Komfortzone wird es für diese 4 Elostärksten wohl nicht geben, denn alle sind gekommen um zu gewinnen. (wk, Text/Foto: Erich Gigerl)
Website Jugendschach, Ergebnisse, Fotos

Mit 87 Protagonisten herrscht heuer eine Rekordbeteiligung. Neben guten Nennungszahlen bei den Mädchen gibt es sogar eine volle Besetzung bei den Burschenbewerben. Dank einer enormen Dichte lassen sich auch schwer klare Favoriten ausfindig machen, nur bei den Mädchen U12 sind diese mit Katter Marlene (St) und bei den Burschen U14 mit Wagner Leopold (V) gegeben. Bei den Jungs U12 führt die Setzliste Englisch Tobias (NÖ), bei den Girls U14 Katter Katharina (St) an. Gespielt wird von Samstag 8. bis Dienstag 11. Juni im St. Veiter Fuchspalast, unsere Kärntner Schachfreunde haben alles für eine gelungene Veranstaltung vorbereitet. (wk, Text/Foto: Erich Gigerl)
Website Jugendschach, Ergebnisse bei Chess-Results, Fotos
Zur Live-Übertragung

190611 oem1214Die Jugendmeisterschaften in den Altersklassen U12 und U14 bescheren der Steiermark einen überragenden Erfolg. Betreut von Mario Schachinger und Gert Schnider holt die grün-weiße Auswahl mit Daniel Kristoferitsch (U14), Philipp Wendl (U12) und den Katter-Schwestern Katharina (14) und Marlene (U12) alle vier zu vergebenden Titel. Als Draufgabe gelingt Vu Tran (U12) noch eine Silbermedaille und Julian Jetzl (U12) Bronze. Das sind in Summe sechs von zwölf Medaillen. Wien muss sich diesmal mit einer Silbermedaille von Dorothea Enache (U14) begnügen. Die weiteren Medaillen gehen an Alexander Gschiel (U12, 2., Bgld), Sarah Horn (U12, 3., Sbg), Leopold Franziskus Wagner (U14, 2., Vbg), Johannes Lerch (U14, 3., Tir) und Kata Vicze (U14, 3., Sbg). Der Landesverband Kärnten blieb leider ohne Medaille, überzeugt aber im Fuchspalast erneut als hervorragender Gastgeber. Parallel zur Meisterschaft hat Harald Schneider-Zinner eine Fortbildung für Trainer und Eltern angeboten, die gut angenommen wurde. Dank der Live-Übertragung konnten auch jene mitfiebern, die nicht vor Ort waren. Der Abschluss der Meisterschaften im Standardschach folgt vom 20.-23. Juni wieder in Kärnten. (wk, Foto: Erich Gigerl)
Website JugendschachErgebnisse bei Chess-ResultsFotos

190419 oem1618Die Österreichischen Jugendmeisterschaften in den Altersklassen U16 und U18 blieben ohne große Überraschungen! Bei den äußerst fair geführten Meisterschaften setzten sich durchwegs die Favoriten durch, allerdings mit vielen umkämpften Entscheidungen. Dramatik pur herrschte bei den Mädchen U16, die Spielerinnen Magdalena Mörwald (S), Zsofia Vicze (S), Katharina Katter (St) und Dorothea Enache landeten punktegleich im Ziel, und sie vermochte nur die Feinwertung zu trennen. Der Mädchen U18 Bewerb wurde eine sichere Beute der Wienerin Sophie Konecny, ihr folgten Miriam Mörwald (S) und die erst 11 jährige Marlene Katter (St). Konstantin Peyrer (W) konnte sich ungeschlagen den Titel der Burschen U16 sichern, dahinter liegen Arthur Kruckenhauser (T), Max Pernertorfer (NÖ) und Daniel Kristoferitsch (St). Bei den Burschen U18 dominierten die Oberösterreicher mit dem Doppelsieg von Lukas Leisch und Jakob Postlmayer, Rang 3 für FM Daniel Morgunov (W) und Rang 4 für Philipp Pali (T). Alle Partien wurden live von Mag. Karl Theny übertragen. Für eine klaglose Abwicklung im Fuchspalast sorgte das Kärtner Schachteam rund um Präsident Fritz Knapp. (wk, Foto/Text: Erich Gigerl)
Ergebnisse bei Chess-ResultsWebsite Jugendschach

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt