German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Jugend

190417 oem1618Spannend verlaufen die Jugendmeisterschaften in den Altersklassen U16 und U18 in St. Veit. Bei den Burschen U18 führt Lukas Leisch nach fünf Runden mit viereinhalb Punkten vor Jakob Postlmayer und Philipp Pali (je 4). Elofavorit Daniel Morgunov ist nach einer Niederlage gegen Pali in der vierten Runde einen Punkt hinter dem Leader. Im Mädchenbewerb ist Sophie Konecny noch ohne Punkteverlust und mit eineinhalb Punkten Vorsprung auf Sabrina Pribozic und Marlene Katter klar auf Titelkurs. In der U16 liegt bei den Burschen mit Konstantin Peyrer, David Schernthaner und Fabian Hechl ein Trio mit je vier Punkten in Führung. Dahinter drängen vier Spieler mit dreieinhalb Punkten. Einen Punkt Vorsprung hat bei den Mädchen Zsofia Vicze mit 4,5 Punkten auf Magdalena Mörwald und Katharina Katter. Ihr Chancen auf den Titel sind bestens, da sie gegen ihre unmittelbaren Kokurrentinnen bereits gespielt hat. Die sechste Runde läuft gerade, die siebente und letzte Runde folgt morgen bereits um 08:00 Uhr. (wk)
Ergebnisse bei Chess-ResultsWebsite Jugendschach 
Zur Live-Übertragung

logo oesb 300pxDie Österreichischen Meisterschaften der Jugend beginnen mit den Altersklassen U16 und U18 vom 14. bis 18. April in St. Veit an der Glan. Gespielt wird im Kunsthotel Fuchspalast, die Eröffnung ist morgen, Sonntag, um 08:15 Uhr. In der Altersklasse U18 darf man um den Titel einen Dreikampf der Elofavoriten Daniel Morgunov, Lukas Leisch und Philipp Pali erwarten, bei den Mädchen zeichnet sich ein Zweikampf zwischen Sophie Konecny und Miriam Mörwald ab. Einen klaren Favoriten gibt es bei den Burschen U16 mit Konstantin Peyrer. Er ist in der Eloliste klar vorne. Offen ist hingegen die Situation bei den Mädchen. Magdalena Mörwald, Zsifoa Vicze und Katharina Katter liegen innerhalb weniger Elopunkte. Insgesamt sind in den vier Gruppen 75 Jugendliche aus allen neun Bundesländern am Start. Die Partien werden live übertragen. (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results, Website Jugendschach

Zur Live-Übertragung

181130 oem blmmIn St. Veit an der Glan finden an diesem Wochenende die österreichischen Jugendmeisterschaften im Blitz- und Schnellschach statt. Heute stand zum Auftakt die Bundesländer-Mannschafts-Meisterschaft am Programm. Die elofavorisierten Wiener gaben sich keine Blöße und gewinnen den Bewerb in der Besetzung Blohberger, Peyrer, Rosol Alexander, Konecny, Enache, Georgiev, Shi und Rosol Philipp. Die Vorentscheidung fällt bereits in der zweiten Runde mit einem 5:3 Sieg gegen die Steiermark. Die steirische Auswahl gibt danach noch einen Punkt gegen Kärnten ab holt aber mit drei Punkten Rückstand die Silbermedaille. Vorarlberg sichert sich weitere drei Punkte dahinter Bronze vor Niederösterreich, Salzburg, Kärnten und Oberösterreich. Diese Teams folgen jeweils im Punkteabstand. Vorjahressieger Tirol landet heuer abgeschlagen mit nur einem Punkt am letzten Platz. Morgen folgen in St. Veit die Einzelmeisterschaften im Schnellschach, am Sonntag jene im Blitzschach. (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results

181203 oem rapidlbitz137 jugendliche Denksportakrobaten beteiligten sich an den Bundesmeisterschaften im Schnellschach in St. Veit an der Glan. Sie waren mit hoher Konzentration bei der Sache und beeindruckten durch feine Spielzüge. Die Sieger/innen snd: BU8 Balint Peter (B), BU10 Pilshofer Paul (B), BU12 Wagner Leopold (V), BU14 Rosol Alexander (W), BU16 Stolz Julius (OÖ), BU18 IM Mesaros Florian (B), MU8 Wagner Francesca (V), MU10 Schirmbeck Klara (NÖ), MU12 Vicze Kata (S), MU14 Vicze Zsofia (S), MU16 Mörwald Magdalena (S) und MU18 WFM Polterauer Chiara (K).

Eine tolle Atmosphäre herrschte beim gestrigen Blitzfinale in Kärnten. Die jungen Akteure waren mit hohem Einsatz am Werk und strapazierten die Nerven der mitfiebernden Eltern gehörig. Wie es sich geziemt, wurden die Bewerbe in sportlich fairer Weise beendet, und viele Nachwuchskünstler konnten sich über errungene Medaillen erfreuen. Die Sieger sind: BU8 Balint Peter (B), BU10 Shi William (W), BU12 Wagner Leopold (V), BU14 Schernthaner David (St), BU16 Fanninger Leon (S), BU18 IM Mesaros Florian (B), MU8 Wiedner Leticia (T), MU10 Fabian Julia (St), MU12 Vicze Kata (S), MU14 Vicze Zsovia (S), MU16 Konecny Sophie (W) und MU18 WFM Schloffer Jasmin-Denise (St).

Im Medaillenspiegel sind wieder 111 Medaillen vergeben worden. Davon hat die Steiermark 28 gewonnen und Wien 26. Zweistellig sind heuer auch Niederösterreich (14), Salzburg (12) und Vorarlberg (10). Jedes Bundesland gewann zumindest eine Geoldmedaille. An der Spitze stehen Wien und Salzburg mit je acht vor Burgenland und Vorarlberg (je 6) und der Steiermark (5). (wk)

Ergebnisse bei Chess-Results, Website Jugendschach
Medaillenspiegel 2018

Die Kadetten Weltmeisterschaft im spanischen Santiago ist heute zu Ende gegangen. Die neuen Weltmeister sind Yuvraj Chennareddy (USA, U8), Yunying Zhao (CHN, U8w), Maksim Volkov (RUS, U10), Samantha Edithso (POL, U10w), D. Gukesh (IND, U12) und Shri B. Savitha (IND, U12w). Die Ergebnisse der Österreicher sind 4 aus 11 für Siobhan Mensah (MU8) und Leefke Giselbrecht (MU10), 6 aus 11 für Peter Balint (U8) und 6,5 aus 11 für Kata Vicze (MU12). Die Stimmung war gut und die Kinder waren im Training und im Turnier sehr motiviert, berichtet Coach Gert Schnider. Die beste Platzierung erreicht Vicze mit einem 25. Platz. (wk, Foto: Gert Schnider)
Turnierseite

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt