German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Jugend

180823 em0818Die Jugend-Europameisterschaften in Riga sind drei Runden alt. Eine erste Bilanz aus österreichischer Sicht ist durchaus erfreulich. Marc Morgunov führt in der Altersklasse U14 dank bester Zweitwertung. Das Wiener Talent konnte ebenso wie sechs weitere Spieler alle seine bisherigen Partien gewinnen und trifft heute auf den Deutschen Andreia Ion Trifan. In der U8 überrascht Philip Rosol, er ist nur als Nummer 65 von 77 Spielern gesetzt, mit zweieinhalb Punkten. Er liegt damit hinter vier Spielern mit je drei Punkten am fünften Platz. Gut gestartet sind mit zwei Punkten auch noch Jasmin-Denise Schloffer (U18 M), William Shi und Tobias Englisch (beide U10), Benjamin Kienböck (U12) sowie Felix Blohberger (U16) und Florian Mesaros (U18). Die 50%-Marke halten Katharina Katter (U14 M) und Daniel Morgunov (U16). Die Runden vier und fünf folgen heute und morgen jeweils ab 14:00 MEZ. Am Samstag ist dann ein Ruhetag angesetzt. (wk, Foto: Turnierseite)
TurnierseiteErgebnisse bei Chess-Results

180819 EM 0818 RigaDie Europäischen Jugendmeisterschaften 2018 finden vom 20. bis 29. August in Riga, Lettland, statt. Die Veranstalter erwarten 1.085 Jugendliche aus 47 Nationen. Das größte Kontingent stellt Rußland mit 150 Spielern, gefolgt von Gastgeber Lettland mit 111. Österreichs Auswahl von Bundesjugendtrainer Siegfried Baumegger ist mit 15 Teilnehmern am Start. Deutschland entsendet zum Vergleich 22. Das große Ziel des ÖSB Teams ist eine Medaille. Die Chancen dafür sind durchaus realistisch. Felix Blohberger ist in der U16 als Zweiter gesetzt, Marc Morgunov in der U14 als Vierter und Florian Mesaros in der U18 als Siebenter. Gute Chancen auf Top-10 Plätze sollten auch Jasmin-Denise Schloffer (M U18, 11.) und Daniel Morgunov (U16, 16.) haben. Weiters im Team sind Francesca Eleonora Wagner (M U8), die Katter Schwestern Marlene (M U12) und Katharina (M U14) sowie bei den Burschen Philip Rosol (U8), William Shi, Tobias Englisch, Viktor Guba (alle U10), Benjamin Kienböck, Nico Marakovits (beide U12) und Fabian Hechl (U14). Die Veranstalter kündigen auf ihrer Website eine Live-Übertragung an. Die Runden beginnen jeweils um 15:00 Uhr Ortszeit (14:00 MEZ), die Schlussrunde bereits um 11:00 (10:00 MEZ). Am 25. August ist ein Ruhetag. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

Bei den EU-Jugendmeisterschaften und dem Steirischen Jugendopen in Mureck sind inzwischen vier Runden gespielt. Nur zwei Spieler sind noch ohne Punkteverlust. Die Österreicher Alexander Gschiel (EU U12) und William Shi (EU 10) konnten jeweils alle vier Spiele gewinnen. Führend in ihren Gruppen sind außerdem Norbert Szilagyi (HUN) und Collin Colbow (GER, beide 3,5 in der EU U14), Lloyd Shang Burkart (GER, EU U8), Fridolin Jauschneg und Paul Wendl (beide AUT, Open U18), Curic Enej (SLO) und Adrian Bakalarz (GER, Open U12). Die besten Mädchen in den EU-Gruppen sind Alicia Randrianarimanana (FRA, EU U14), Zuzanna Rejniak (POL, EU U12), Nora Rasheva (BUL, EU U10) und Sonja Röhrer (AUT, EU U8). Heute steht ab 15:00 Uhr die fünfte Runde am Spielplan. Alle Ergebnisse und Partien werden unmittelbar nach Ende der Runde online gestellt. Zudem gibt es bereits von allen Gruppen Fotogalerien. (wk)
Website Jugendschach
EU-Jugendmeisterschaften: Ergebnisse, FotosSpecial
Live-Übertragung (15:00 Uhr, Schlussrunde 08:30 Uhr)

Die 16. Jugendmeisterschaften der Europäischen Union und das 25. Steirische Jugendopen wurden vom 1. bis 9. August im südsteirischen Mureck ausgetragen. Organisator Erich Gigerl konnte in der Mehrzweckhalle beste Spielbedingungen für 124 Jugendliche aus 18 Ländern bieten. In den EU-Meisterschaften wurden in den Altersklasse U8, U10, U12 und U14 insgesamt acht Titel, getrennt für Mädchen und Buben vergeben. Die neuen Meister sind bei den Mädchen Sonja Röhrer (AUT, U8), Nora Rasheva (BUL, EU 10), Zuzanna Rejniak (POL, U12), Alicia Randrianarimanana (FRA, U14) und bei den Buben Lloyd Shang Burkart (GER, U8), William Shi (AUT, U10), Enrici Folles (BEL, U12) sowie Collin Colbow (GER, U14). Insgesamt konnte Österreich 10 der 24 möglichen Medaillen gewinnen. Im parallel ausgetragenen Styrian Open waren die Österreich so gut wie unter sich. Siegreich sind heuer Laurence Jetzl (AUT, U10), Adrian Bakalaraz (GER, U12), Stefan Martetschläger (AUT, U14), Paul Wendl (AUT, U16) und Markus Liszka. Bürgermeister Anton Vukan freut sich, dass diese Meisterschaften heuer zum 15. Mal in Mureck ausgetragen wurden, nur die Premiere 2013 fand in Graz statt, und sieht der Austragung 2019 zuversichtlich entgegen. (wk)
Website Jugendschach
EU-Jugendmeisterschaften: ErgebnisseFotosSpecial

180805 EM0818blitzDie Jugend-Europameisterschaften im Blitz- und Schnellschach sind heute in Oradea zu Ende gegangen. Die Bilanz des ÖSB-Teams von Siegfried Baumegger ist mit zweimal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze überragend ausgefallen. Jeder Spieler hat zumindest eine Medaille gewonnen! Im heutigen Blitzbewerb startet Dominik Horvath von den Österreichern mit zwei Punkten aus vier Partien am schlechtesten, legt dann aber einen Lauf mit fünf Siegen in Serie hin. Das bringt dem Burgenländer die Silbermedaille. Der Kampf um den EM-Titel entscheidet sich in im direkten Duell zwischen dem Rumänen Mihnea Costachi und Florian Mesaros. Sie gehen punktegleich in die Schlussrunde. Costachi wird seiner Elo-Favoritenrolle gerecht und sichert sich mit einem Sieg die Goldmedaille. Mesaros rettet dank der besseren Zweitwertung mit sechseinhalb Punkten die Bronzemedaille vor Talu (ROU) und Zarubitski (BLR). Felix Blohberger, Marc Morgunov und Chiara Polterauer verpassen heute das Podest. Blohberger wird mit sechs Punkten Neunter, Morgunov mit fünfeinhalb Punkten Neunzehnter und Polterauer mit viereinhalb Dreizehnte. (wk, Foto: Siegfried Baumegger)
TurnierseiteECU
Ergebnisse bei Chess-Results: Blitz BubenBlitz MädchenRapid BubenRapid MädchenRapid Team

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt