German English Russian Spanish

Fotogalerie

141012 oem jug rapDie Wiener Buben räumen in der gestrigen österreichischen Jugendmeisterschaft im Schnellschach gewaltig ab und holen mit Saiadithya Murali (U8), Marc Morgunov (U10), Felix Blohberger (U12), Valentin Dragnev (U16) und Christoph Menezes (U18) fünf von sechs möglichen Goldmedaillen. Da auch noch Dorothea Enache den Mädchenbewerb U8 gewinnt hat Wien inklusive des Sieges in der BLMM bereits 7 Goldmedaillen im Sack. Die Steiermark holt im Schnellschach mit 11 Medaillen zwar eine mehr als die Bundeshauptstädter, das reicht in der Medaillenstatistik wegen Goldmanges aber nur zu Rang 3 hinter Wien und Tirol. Die Tiroler sind mit Siegen von Schnegg (U16) und Polterauer (U14) das einzige Bundesland mit zwei Siegen bei den Mädchen. Die weiteren Goldmedaillen gehen an: Katharina Katter (St, MU10), Miriam Mörwald (S, MU12), Florian Mesaros (B, BU14) und Denise Trippold (NÖ, MU18). Heute folgen noch die Meisterschaften im Blitzschach. (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results: BLMM
Schnellschach: B08, B10, B12, B14, B16, B18, M0810, M1214, M1618
Blitzschach: B08, B10, B12, B14, B16, B18, M0810, M1214, M1618

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt