German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Schulschach

150603 bf schuelerliga maedchenEinen überzeugenden Sieg feiert das BG/BRG Seekrichen beim Mädchenfinale der Schülerliga in Graz. Die Salzburgerinnen geben nur gegen die Wiener Maroltingergasse mit einem 2:2 einen Punkt ab, alle anderen acht Begegnungen werden mit 4:0 überzeugend gewonnen. Die Maroltingergasse holt 15 Punkte und kann trotz einer Niederlage im direkten Duell die NMS Kötschach-Mauthen aus Kärnten (14) auf den dritten Platz verweisen. Edelblech gibt es für den Gastgeber Steiermark mit dem vierten Platz der NMS St. Stefan im Rosental. Alle neun Bundesländer waren vertreten, die Steiermark zudem mit einem zweiten Team aus Gleisdorf. Dem Bundesministerium für Bildung und Frauen ist Schach wichtig. Die Schülerliga ist etabliert und bestens unterstützt. Die Zahl der Schachschulen in Österreich steigt wie FOInsp. Harald Miedler als Vertreter des Ministeriums betonte. Die steirische Referentin Gertrude Fridrin und Hauptschiedsrichter Manfred Mussnig sorgten organisatorische für beste Bedingungen. (wk)
Webiste BMBF
Infoseite Schulschach (mit Schulschachreferenten, Schachschulen, ...)
Ergebnisse bei Chess-Results
Fotos in der ÖSB Fotogalerie

150601 bf schuelerliga maedchenIn Graz findet vom 1. bis 3. Juni das Bundesfinale der Schülerliga für Mädchen statt. Am Start sind die neun Landesmeister und ein zweites Team von Gastgeber Steiermark. Gespielt wird im JUFA in der Idlhofgasse, die Organisatorin vor Ort ist die steirische Schulschachreferentin Gertrude Fridrin. In der Eröffnung betont Harald Miedler als Vertreter des Bundesministeriums die vielen positiven Wirkungen des Schachs auf die schulische Entwicklung. Schachpräsident Kurt Jungwirth dankte für die gute Unterstützung des Ministeriums und eröffnete den Bewerb. Schiedrichter Manfred Mussnig zauberte mit Helfern in Minutenschnelle aus dem Eröffnungsraum einen Turniersaal. Die Partien konnten so pünktlich gestartet werden. (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results
Fotos in der ÖSB Fotogalerie

140705 schuelerliga maedchenZum Abschluss der heurigen Bundesfinali wurde von 15. – 18. Juni 2014 der Mädchenbewerb in Perg ausgetragen. 39 Mädchen und 9 Begleiter waren nach Oberösterreich gekommen um die Sieger zu ermitteln. Das Quartier im Gasthof Manner wurde von allen sehr geschätzt. Das schöne Ambiente, die freundliche Atmosphäre, die ausgezeichnete Küche, die immer bemühten und netten Leute des Hauses trugen sehr für diese gelungene Veranstaltung bei. Gespielt wurde im neu errichteten Turnsaal der NMS 1 Perg. Der sehr schöne und doch kühle Spielsaal war eines Bundesfinales sicher würdig. (wk, Bericht: Hubert Kammerhuber)
Ergebnisse bei Chess-Results: Oberstufe, Unterstufe, Volksschule, Mädchen
BMBF - Schach

Weiterlesen: Schülerliga - Bundesfinale Mädchen

150514 schuelerliga volksschuleDas Bundesfinale der Schülerliga für Volksschulen wird im Jugendgästehaus Brigittenau zu einem Wiener Heimspiel. Als Gastgeber darf Wien zwei Finalisten stellen und demonstriert mit einem Doppelsieg die errungene Vormachtstellung. Nach neun harten Runden gewinnt die Volksschule Wolfgang Schmälzl-Gasse mit 16 Punkten vor der Neulandschule Laaerberg, die zwar das direkte Duell zum Auftakt gewinnen konnte, aber dann drei Punkteteilungen gegen Dornbirn Fritzendorf und Semriach zulassen muss. Die Wolgang Schmälzl-Gasse gewinnt hingegen von der zweiten bis zur neunten Runde alle Begegnungen mit 3:1 oder höher und darf sich letztlich als Sieger feiern lassen. Den dritten Platz holt die VS Dornbirn/Rohrbach aus Vorarlberg. Peter Jirovec fasst die Ereignisse der Veranstaltung in einem Fotobericht zusammen. (wk, Foto: Peter Jirovec)
Ergebnisse bei Chess-Results
Fotobericht von Peter Jirovec (pdf)

Vom 11. bis 13. Juni fand in Tschagguns das Finale der Schülerliga für Ober- und Unterstufe statt. In der Oberstufe gewinnt das Eurpagymnasium Klagenfurt mit 14 Punkten vor dem BG Dornbirn und der HTL Wels (je 13). In der Unterstufe geht der Sieg an das Burgenland. Das Gymnasium Neusiedl holt sich den ersten Platz mit 17 Punkten vor dem BG Dornbirn (15) und dem BG Lienz (13).

Das Bundesfinale der Volksschulen wurde bereits vom 2. bis 4. Juni in Imst ausgetragen. Bei den Jüngsten gewinnt die Volksschule Neulandschlue Laaerberg für Wien überlegen mit 17 Punkten vor der Volksschule Braunau (14) und der Volksschule Rohrbach (13). Organisiert und gefördert werden die Bewerbe vom Bundesministerium für Bildung und Frauen. Ausständig ist noch das Finale der Mädchen, das kommende Woche vom 16. bis 18. Juni in Perg ausgetragen wird. (wk)

Ergebnisse bei Chess-Results: Oberstufe, Unterstufe, Volksschule, Mädchen

Partner