German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Schulschach

Das BG Dornbirn aus Vorarlberg in der Unterstufe und das BG/BRG Gleisdorf in der Oberstufe sind die Bundessieger der Schülerliga 2013 beim Bundesfinale in Wien. Dornbirn gewinnt in der Besetzung Vincent Nussbaumer (5/9), Patrick Nussbauemer (8/9), Julian Kranzl (8,5/9), Nils Proyer (3/4) und Martha Pilsan (4/5) vor dem GIBS Graz und dem Gymnasium Neusiedl. Gleisdorf stützte sich auf Maximilian Ofner (5,5/8), Michael Missethan (7,5/8), Laura Hiebler (6,5/8), Felix Bloder (7/8) und Dominik Prem (4/4). Silber in der Oberstufe geht an die HTL Wels (OÖ), Bronze an das BRG Landeck (T).  (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results: Oberstufe, Unterstufe
Fotos in der ÖSB Fotogalerie
Webiste BMUKK, Infoseite Schulschach

Schach ist Spiel, Schach ist Kunst, Schach ist Wissenschaft. Bundesministern Claudia Schmied eröffnete gestern gemeinsam mit Kurt Jungwirth, dem Präsidenten des österreichischen Schachverbandes und Christian Hursky, Präsident des Wiener Schachverbandes das Bundesfinale für Ober- und Unterstufen der Schülerliga Schach und wünschte den 100 SchülerInnen viel Geduld und Ausdauer! In ihrer Eröffnungsrede betonte Schmied die Unterstützung des Ministeriums für Schachprojekte in den Schulen. Betraut mit diesem Aufgabengebiet und der Fortführung der Schülerliga ist Dr. Gabriele Trattner. Sie hat bereits erste Treffen mit den SchulschachreferentInnen organisiert. In den Bundesfinali führen nach fünf Runden die steirischen Vertreter BG/BRG Gleisdorf und GIBS Graz jeweils mit dem Punktemaximum. (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results: Oberstufe, Unterstufe
Fotos in der ÖSB Fotogalerie
Webiste BMUKK, Infoseite Schulschach

In der Zeit vom 2.6 bis zum 5.6 fand im Mattersburger Hotel Florianihof das Volksschulschachbundesfinale 2013 statt. Die Landessieger aus allen Bundesländern waren beim Bundesfinale startberechtigt. Nach einem spannenden Turnier gewann die VS Laaerberg (Wien) gefolgt von der VS Sankt Stefan im Rosental (Stmk). Beide Teams erreichen jeweils 16 Teampunkte, erst die Zweitwertung entscheidet knapp für die Wiener. Rang drei geht mit drei Punkten Rückstand an Salzburg mit der VS Neumarkt. Die Brettsieger sind: Johannes Hadler (Stmk, Brett 1), Georg Guttmann (Stmk, Brett 2), Lea Küng (Sbg, Brett3) und Christoph Kainz (W, Brett 4)  Die Siegerehrung führten gemeinsam die Frau Ministerialrat Dr. Gabriele Trattner, der Amtsführende Präsident der Landesschulrates für das Burgenland Dr. Gerhard Resch und der Vizepräsident des österreichischen Schachbundes Herr Ing. Robert Zsifkovits durch. (wk, Text/Foto: LV Burgenland)
Website LV Burgenland, Fotos (Webalbum BSV), Bericht in "Schau TV" "Schau TV" (Sendung 5. Juni)
Ergebnisse bei Chess-Results

Morgen startet in Wien das Bundesfinale der Schülerliga für Ober- und Unterstufe. Am Start sind jeweils die Landessieger sowie ein zweites Team von Veranstalter Wien. Gespielt wird im AIRO Hotel Wien, Kurbadstr. 8, 1100 Wien. Peter Jirovec ist für die Organsiation verantwortlich, Schiedsrichter sind Gregor Neff und Margit Almert. Die Schülerliga ist ein Bewerb des Bundesministeriums für Unterricht, Kultur und Kunst. Gespielt wird vom 18. bis 21. Juni. (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results: Oberstufe, Unterstufe
Webiste BMUKK, Infoseite Schulschach

In Velden wurde im Jugendgästehaus Cap Wörth vom 27. bis 28. Mai das Bundesfinale der Schülerliga für Mädchen ausgetragen. Der Sieg geht nach acht Runden überlegen an das BRG Landeck, das angeführt von Anna-Lena Schnegg alle Begegnungen gewinnen kann. Die Punkte für die Tirolerinnen holen Schnegg (8/8), Martina Dalnodar (6/8), Isabelle Eichhorner (7,5/8), Theresa Eder (3/4) und Helin Solak (4,5/4). Auf den Plätzen landen das BG/BRG Gmunden und St. Stefan im Rosental. Alle neun Bundesländer waren vertreten. Organisator vor Ort war Mag. Franz Topolovec, Schiedsrichter FA Franz Krassnitzer. (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results, Webiste BMUKK
Infoseite Schulschach

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt