German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Senioren

150712 em sen team eroeffnungDie Senioren Team EM 2015 wurde heute in Wien gestartet. Die Eröffnung nahmen Wiens Landtagspräsidentin Marianne Klicka, ÖSB Präsident Kurt Jungwirth, Wiens Präsident Christian Hursky und Turnierdirektor Johann Pöcksteiner vor. In der anschließenden ersten Runde gewinnt Österreich gegen Sachsen-Anhalt souverän mit 4:0 und teilt mit Co-Favorit Italien und einem norwegischen Team die Tabellenführung. Eine erste Überraschung gelingt der Steiermark mit einem 2:2 gegen Deutschland, die Nummer 4 der Setzliste. Einen klaren 3,5:0,5 Sieg holt das Team Wien 75+ gegen Deutschlands Frauen. Einen ersten Sieg steuert dabei Andreas Dücksteiner bei. Der Wiener Altmeister ist Jahrgang 1927 und der älteste Teilnehmer der EM. Österreichs Frauenteam verliert mit Maria Horvath, Helene Mira, Jutta Borek und Renata Kosc gegen die hochfavorisierten Russinnen ehrenhaft mit 1:3. An den Weißbrettern gelingen Horvath und Borek Remisen. Österreich II und Wien starten mit Siegen in das Turnier. Aus heimischer Sicht müssen nur Niederösterreich und Vorarlberg gegen Italien bzw. St. Petersburg Niederlagen hinnehmen. Die zweite Runde folgt morgen bereits um 10:00 Uhr. (wk)
Turnierseite, Wiener Schachverband
Ergebnisse bei Chess-Results, Fotos in der ÖSB Fotogalerie
Live-Partien

150711 em sen teamDas Airo-Hotel in Wien ist vom 12. bis 20. Juli Schauplatz der Senioren Team EM. Präsident Christian Hursky und Organisator Johann Pöcksteiner vom Wiener Schachverband freuen sich auf eine spannende EM und hoffen auf ein gutes Ergebnis der Österreicher. Immerhin konnte Georg Danner bei der vergangenen Senioren Team WM in Dresden das beste Resultat am Spitzenbrett erzielen. Er wird auch in Wien das österreichische Team anführen. Gemeinsam mit Danner werden Kurt Petschar, Karl Janetschek, Hans Singer und Wolfgang Weinwurm um Medaillen kämpfen. Am Start sind auch ein Team aus Wien mit Opl und Dückstein an der Spitze sowie Austria 2, Niederösterreich, Steiermark und Vorarlberg. Ein Austria Women Team mit Maria Horvath, Helene Mira, Jutta Borek, Renata Kosc und Eva Unger ergänzt die heimische Beteiligung. An der Spitze der Setzliste sind Russland, St. Petersburg und Italien. Austria 1 geht als Nummer 7 ins Turnier. Insgesamt sind 42 Teams aus 14 Nationen am Start. Die erste Runde startet morgen um 15:00 Uhr, die Eröffnung ist für 14:00 Uhr angesetzt. Die Spitzenbretter werde live übertragen. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Wiener Schachverband
Ergebnisse bei Chess-Results
Live-Partien

Weiterlesen: Senioren Team EM live aus Wien

150303 wm sen logoSeit 24. Februar läuft in Dresden die Team WM der Senioren. Gespielt wird in den zwei Altersklassen 50+ und 65+. Bei den Jungsenioren musste der hohe Favorit aus England bereits zwei Niederlagen gegen gegen die Slowakei und Deutschland einstecken und liegt in der Tabelle hinter diesen beiden Teams zwei Runden vor Schluss nur auf dem 3. Platz. Österreich liegt in dieser Altersklasse mit Adolf Denk, Michael Ernst, Friedrich Wöber und Robert Gattermayer mit 7 Punkten auf dem 22. Platz. Salzburg teilt in der Besetzung Karl Gneiss, Erwin Grund, Klaus Nickl und Jürgen Prochaska mit Norwegen den 27. Platz. In der Sektion 65+ ist der Favorit aus Russland ohne Punkteverlust souverän an der Tabellenspitze. Hinter Deutschland und "Kaissa" Deutschland liegt Österreich in der Besetzung Georg Danner, Horst Watzka, Josef Ager und Hans Singer auf dem 4. Platz. Insbesondere Danner spielt mit sechs Punkten aus sieben Partien in großer Form. Die Chance auf eine Medaille lebt. Gut hält sich auch das Team aus Wien mit Klaus Opl, Andreas Dückstein, Lambert Danner, Ferdinand Strobel und Herbert Titz auf dem 9. Platz. Die Schlussrunden in Dresden finden heute und morgen statt. (wk, Logo: Turnierseite)
Turnierseite

150305 wm senDie Slowakei gewinnt in der Kategorie 50+ in der Besetzung Ftacnik, Stohl, Timoschenko und Petran die Senioren Team WM in Dresden vor Deutschland und den favorisierten Engländern, die mit Short und Nunn sogar zwei 2600-er im Aufgebot hatten. Österreich kommt mit 11 Punkten dank zweier Siege in den Schlussrunden mit Adolf Denk (5,5/9), Michael Ernst (6,5/9), Friedrich Wöber (5,5/9) und Robert Gattermayer (5,5/9) noch auf den guten 10. Platz. Ein Team aus Salzburg landet am 31. Platz von 45 Mannschaften. In der Kategorie 65+ feiert Russland mit 18 Punkten einen überlegenen Sieg vor Kaissa Deutschland und Deutschland, die beide wie Finnland 13 Punkte erreichen. Einen Punkt dahinter wird Österreich Fünfter. Überragend spielt Georg Danner. Ihm gelingt mit 8 Punkten aus 9 Partien mit Abstand das beste Ergebnis am Spitzenbrett. Horst Watzka (3,5/8), Josef Ager (4,5/9), Hans Singer (4,5/9) und Konstantin Pitzl (0,5/1) tragen solide Ergebnisse bei. Wien verpasst mit einer Niederlage gegen Finnland in der Schlussrunde einen besseren Platz und muss sich mit 10 Punkten und dem 16. Platz begnügen. Eine Frauenwertung holt sich Gastgeber Deutschland vor Russland und Lettland. Einen großen Erfolg vermeldet Seniorenreferent Fritz Wöber von einem Blitz-Team-Bewerb. Das Duo Adolf Denk und Georg Danner erreicht den 3. Platz ohne Niederlage. Denk schlägt dabei sogar GM Sadler und remisiert gegen GM Short. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

wk 150110 em senT wien2015Die Team EM der Senioren findet vom 12. bis 20. Juli 2014 in Wien statt. Das bewährte Team des Landesverbandes Wien vom Wien Open rund um Cheforganisator Johann Pöcksteiner wird im Airo Hotel in Wien beste Bedingungen bieten. Gespielt werden 9 Runden Schweizer System. Die Altersgrenze der Herren liegt bei 60+, jene der Damen bei 50+. Jedes Team besteht aus vier Spielern. Zusätzlich kann ein Reservist nominiert werden. Jedes Team repräsentiert sein Land oder eine Region seines Landes. (wk)
Webiste ECU
Senioren Team EM: Turnierseite, Infoseite ECU, Ausschreibung

Partner