German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Senioren

140721 wm sen vilniusÖsterreichs Seniorenteam holt bei der ersten Team WM in Vilnius einen hervorragenden vierten Platz. Vier Siege in Serie bringen die Österreicher in der Altersklasse 65+ am Ende fast noch in die Medaillenränge. Allerdings sichert sich Lettland mit einem raschen 2:2 in der Schlussrunde Bronze. Unterm Strich war die direkte Begegnung in der ersten Runde entscheiidend, welche die Österreicher knapp gegen Lettland verloren hatten. Erfolgreichster Spieler des Teams ist am vierten Brett Hans Singer, der ungeschlagen 7,5/9 holt. Klaus Opl (3,5/9) startet schlecht, gewinnt aber zwei Partien am Ende. Heino Titz (4/9) und Josef Ager (4,5/9) spielen mit Höhen und Tiefen. Gold und Silber gewinnen St. Petersburg und Russland. Beide Teams verlieren im gesamten Bewerb jeweils nur eine Einzel-Partie und die gegen Österreich. Im Bewerb 50+ feiert Gastgeber Litauen angeführt von GM Kveinys einen überlegenen Sieg vor England und den russischen Damen, die sich damit den Damenbewerb vor Georgien und Lettland holen. (wk, Fotos: LD)
Turnierseite, Fotos in der ÖSB Fotogalerie
Ergebnisse bei Chess-Results: 50+, 65+

140719 wm sen viliniusEin erster Sieg gelingt Österreichs Senioren bei der Team WM in Vilinius mit einem 3:1 gegen England II. Klaus Opl verliert am Spitzenbrett zwar gegen Chris Fegan, aber dahinter punkten Heimo Titz, Josef Ager und Hans Singer voll. Dieser Sieg bringt das Team auf den fünften Zwischenrang in der Tabelle. Mit einem guten Finale könnte der vierte Platz noch möglich sein. Die Medaillen sind wohl schon vergeben. St. Petersburg und Lettland führen mit je 11 Punkten, Russland folgt mit 10. Dänemark hat auf die Russen bereits vier Punkte Rückstand. In der Altersklasse 50+ dominiert das Gastgeberland. Litauen führt mit 11 Punkten vor England und Rositsan ir Maccabi Litauen (je 9) sowie Marijampole Litauen. Hinter den drei litauischen Teams und England folgen mit Russland, Georgien und Lettland die drei stärksten Damenteams mit je 7 Zählern. Hier ist für die letzten drei Runden ein spannender Kampf um den Sieg zu erwarten. (wk, Fotos: LD)
Turnierseite, Fotos in der ÖSB Fotogalerie
Ergebnisse bei Chess-Results: 50+, 65+

140714 wm sen vilnius r1Erstmals in der Geschichte der FIDE findet vom 13. bis 22. Juli in Vilnius eine Team WM der Senior/innen statt. Gespielt wird in den Altersklasse 50+ und 65+. Der Damenbewerb wurde mit vier Teilnehmern in den 50+ Bewerb integriert aber separat gewertet. Insgesamt sind in der "jüngeren" Kategorie 18 Teams am Start, darunter die vier Damenteams aus Russland, Georgien, Litauen und Lettland. Die klaren Favoriten sind stark aufgestellte Teams aus dem Gastgeberland Litauen und England. In der Altersklasse 65+ wird ein Rundenturnier mit 10 Teams gespielt. In der Favoritenrolle sind Russland (Eloschnitt 2399) und ein zweites russisches Team aus St. Petersburg (2320). Österreichs Vertretung folgt in der Besetzung Klaus Opl, Heimo Titz, Josef Ager und Hans Singer hinter der Schweiz (2193) mit einem Eloschnitt von 2186 am vierten Platz der Startrangliste. Zum Auftakt setzt es aber gegen Lettland (2162) eine knappe 1,5:2,5 Niederlage. Heute treffen Österreichs Senioren auf Holland. Auf der Turnierseite werden einige Partien live übertragen. (wk, Logo: Turnierseite)
Turnierseite
Ergebnisse bei Chess-Results: 50+, 65+

140714 wm sen vilnius r1 Österreichs Team startet bei der Senioren Team WM in Vilnius mit knappen Ergebnissen. Eine erste Sensation gelingt dem rot-weiß-roten Team mit einer 2:2 Punkteteilung gegen den hohen Favoriten aus Russland. Klaus Opl remisiert gegen GM Evgeny Vasiukov (2451), die Niederlage von Heimo Titz gegen IM Vladimir Zhelnin (2469) kompensiert Josef Ager mit seinem Sieg gegen GM Nikolai Pushkov (2334). Hans Singer sichert mit seinem Remis gegen IM Alexander Zahkarov (2341) die sensationelle Punkteteilung. Zuvor hatte das Team mit 1,5:2,5 gegen Lettland und mit 1:3 gegen St. Petersburg verloren. Dazwischen lag ein 2:2 gegen Holland. In der Gruppe 65+ führt St. Petersburg vor Lettland (beide je 7) und Russland. In der Altersklasse 50+ feiert Litauen gestern einen wichtigen 2,5:1,5 Sieg gegen England und übernimmt damit die alleinige Führung mit 7 Punkten vor England und drei weiteren Teams mit je 6 Zählern. Die Damenteams spielen gut mit. Russlands Damen und jene von Lettland liegen mit je 5 Punkten auf den Plätzen sechs und sieben von insgesamt 18 Mannschaften. (wk, Logo: Turnierseite)
Turnierseite
Ergebnisse bei Chess-Results: 50+, 65+

140410 em sen t
Vom 1. bis 9. April fand in Sibenik (CRO) die Team Europameisterschaft der Senioren statt. Erstmals gelten die neuen Altersgrenzen 50+ und 65+. Nach neun umkämpften Runden siegt Russland überlegen mit 16 Punkten vor Kroatien und der Slovakei. Die Russen verlieren im gesamten Turnier nur eine Partie und damit gegen Kroatien das Match. Österreichs Nationalteam holt in der Besetzung Alexander Fauland (6,5 Punkte), Joachim Wallner (4,5), Robert Thoma (6,5) und Georg Danner (6,5) mit einem sensationellen 2,5:1,5 Sieg gegen Kroatien hinter Bosnien den ausgezeichneten fünften Platz. Am Start waren neben dem Nationalteam auch Teams der Landesverbände Niederösterreich, Wien und der Steiermark. Niederösterreich landet mit Wöber, Ernst, Winiwarter und Danner Lambert auf dem 13. Rang, Wien 1 mit Opl, Titz, Singer und Strobel am 17. Rang, Wien 2 mit Roth, Dückstein, Prochaska, Titz und Newrkla auf dem 23. Platz und die Steiermark mit Watzka, Nickl, Kratschmer und Pitzl auf dem 24. Platz. Horst Watzka bleibt am ersten Brett ungeschlagen. (wk, Logo: Turnierseite)
Turnierseite, ECU
Ergebnisse bei Chess-Results

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport