German English Russian Spanish

Fotogalerie

190420 wm senUnmittelbar nach den Einzel-Europameisterschaften in Rhodes, Griechenland, werden am selben Ort vom 16. bis 24. April die Weltmeisterschaften der Senioren für Mannschaften ausgetragen. In der Klasse 50+ sind 26 Mannschaften mit 122 Spielern aus 20 Nationen am Start. Nach vier Runden führt das favorisierte Team der USA mit 5 GM´s der Kategorie 2500 plus ohne Punkteverlust vor Italien (7) und vier Mannschaften mit je sechs Zählern. Österreich ist in der Besetzung Joachim Wallner, Adolf Denk, Andreas Druckenthaner, Michael Ernst und Peter Kranzl vertreten. Einem 2,5:1,5 Auftaktsieg gegen die "Athens Vets" folgt eine klare 0,5:3,5 Niederlage gegen Co-Favorit Armenien. Wallner erreicht das Ehrenremis gegen Schachlegende Rafael Vaganian. Einem 2:2 gegen die russischen Frauen folgt ein klarer 3,5:0,5 Sieg gegen das deutsche Team vom VSG 18180 Offenbach. Das ist mit fünf Punkten der 10. Zwischenrang. In der Klasse 65+ führt mit Finland 3 ein Außenseiter. Die elofavorisierten Russen mussten bereits zwei Punkteteilungen gegen England und Deutschland zulassen und liegen zwei Punkte zurück. Allerdings können sie heute im direkten Duell mit einem Sieg die Führung übernehmen. Österreich ist mit zwei Teams am Start. Das Nationalteam mit Adolf Herzog, Kurt Petschar, Hans Singer und Josef Ager liegt mit fünf Punkten am 11. Platz unter 27 Mannschaften. Einen Platz dahinter folgt Wien in der Besetzung Klaus Opl, Friedrich Wöber, Heimo Titz, Ferdinand Strobl und Lambert Danner mit einem Punkt Rückstand. Erfreulich war insbesondere ein 2:2 des Nationalteams gegen das an Nummer 4 gesetzte Israel. (wk, Foto: Facebook)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results, FIDE

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt