German English Russian Spanish

Fotogalerie

180710 wm senDie Weltmeisterschaften in den Klassen 50+ und 65+ finden vom 7. bis 15. Juli in Radebeul statt. Radebeul liegt im Freistaat Sachsen nahe Dresden. Veranstalter Dirk Jordan verzeichnet mit 67 Mannschaften in der Altersklasse 50+ und 61 Mannschaften in der Altersklasse 65+ einen neuen Teilnehmerrekord. In Summe sind das knapp 600 Spieler. Die Favoriten kommen aus den USA (50+) und Russland (65+). Österreichs Nationalteam mit Joachim Wallner, Adolf Denk, Andreas Druckenthaner und Michael Ernst ist als Nummer 8 der Setzliste 50+ und traf nach Siegen gegen Liechtenstein (4:0) und Niederösterreich (3:1) bereits in der dritten Runde auf die USA. Hier war der Favorit eine Nummer zu groß und siegte mit 3:1. Druckenthaner und Ernst remisierten aber gegen die Größen Yermolinsky und Kudrin! Heute wartet das russische Frauenteam. Niederösterreich hält mit Wilke, Schweitzer, Thoma, Höbarth und Gattermayer bei zwei Punkten. In der Klasse 65+ spielt Österreich in der Besetzung Heimo Titz, Hans Singer, Friedrich Wöber und Karl Gneiss. Zudem gibt es Teams aus der Steiermark (Watzka, Nickl, Kratschmer, Pitzl) und Wien (Stürzenbaum, Strobel, Dückstein, Teichmeister, Titz). Das Nationalteam gewinnt zum Auftakt gegen die Mongolei mit 3,5:0,5, verliert dann aber gegen Frankreich mit 1:3. In der dritten Runde gibt es gegen die Pioneer Chess Group ein 2:2. Gut im Rennen liegen zur Zeit die Steiermark und Wien mit je vier von sechs möglichen Punkten. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt