German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Sonstiges

190504 rundumdieburg„Rund um die Burg“ stand 2019 – ziemlich genau einen Monat vor den EU-Wahlen – unter dem Motto „Heimat Europa“. 19 Autorinnen und Autoren haben dabei ihren Beitrag zur Verortung Europas in der Welt und in den Herzen und Gedanken der hier lebenden Menschen geliefert. Denn was ist Europa – lässt man die Geographie einmal beiseite – denn anderes als eine Idee, eine Übereinkunft aller hier Lebenden, wie eine Gesellschaft nach aus der Geschichte gelernten humanitären Standards zu organisieren ist. Ein Teil dieser Geschichte ist Schach. Daher wurde "Rund um die Burg" beim Burgtheater auch eine Schachveranstaltung angeboten, in der am 27. April in einer langen Nacht von Freitag 24:00 bis Samstag 08:00 Schach gespielt wurde.  Gelesen wurde natürlich aus der Schachnovelle. (wk, Foto: Ursula Scheidl)
Website "Rund um die Burg", Ergebnisse

190426 fototippsDie Werbewirkung von Fotos wird gerne unterschätzt, besonders im Schach. Es gibt einige ganz ausgezeichnete Schachfotografen und diese werden häufig von den ganz großen Turnierveranstaltern oder den internationalen Schachverbänden zur Illustrierung ihrer Turniere angeheuert. Wer sich gerne Rundenberichte auf den Turnierseiten anschaut, kennt ihre Namen. Die tolle Arbeit dieser Profis wird besonders dann deutlich, wenn man Fotos von weniger versierten Fotografen sieht. Aber auch als Amateur kann man mit einer einigermaßen guten Kamera brauchbare Bilder machen, wenn man ein paar einfache Regeln beachtet. Conrad Schormann hat viele Jahre als Journalist gearbeitet und kennt das Metier. Auf seinem Schachblog "Perlen vom Bodensee" hat er einen "Leitfaden für bessere Schachfotos" zusammengestellt. Der wichtigste Tipp lautet: Ran ans Motiv und immer auf die Knie. (wk, Text/Foto: Schachblog "Perlen vom Bodensee")
... zum Artikel mit allen Tipps

Am "Tag gegen den Rassisimus" setzen Magnus Carlsen und Anish Giri ein Zeichen für Gleichheit und engagieren sich in der Kampagne "Move for equality".  (wk, Video: Youtube)
Website moveforequality

190415 WM blindDie Weltmeisterschaft der Sehbehinderten und Blinden wurde vom 6. bis 14. April in Cagliari, Sardinien, ausgetragen. Am Start waren 86 Spieler aus 26 Nationen, darunter ein Großmeister und sechs Internationale Meister. Das größte Kontingent stellte Polen mit zehn Teilnehmern vor Deutschland und Gastgeber Italien mit je neun. Österreich war nicht vertreten, stellte aber mit Werner Stubenvoll den Hautpschiedsrichter. Den Titel des Weltmeisters gewinnt IM Nikac Predrag (MNE) mit siebeneinhalb Punkten vor dem titellosen Russen Alexey Smirnov und den beiden Polen GM Marcin Tazbir und IM Piotr Dukaczweski (alle 7). Bester deutschsprachiger und westlicher Spieler wird der deutsche IM Oliver Müller mit sechs Punkten am 10. Platz. (wk, Foto: FIDE)
Ergebnisse bei Chess-Results, FIDE

190315 integrationspreis 20"Dass auch im Denksport Unterschiede keine Rolle spielen, wenn ein gemeinsames Ziel verfolgt wird, verdeutlicht das Projekt "Schach spielen egal ob weiß oder schwarz" der Schachsport Union Innsbruck. 2017 in Igls gegründet, zählt der Schachverein bereits 50 Vereinsmitglieder aus sieben Nationen. Vizeobmann Giorgio Gugler drückt seine Freude über die Auszeichnung aus: "Es bestärkt und motiviert uns zugleich dieses Projekt weiter zu forcieren und damit viel Freude beim Schachsport mit den unterschiedlichsten Nationalitäten zu haben die wir jede Woche bei den Trainings vereinen." Durch Trainingskurse und weitere gemeinsame Aktivitäten im Verein wird nicht nur das Schachspiel verbessert, es erfolgt auch eine Werte- und Sprachvermittlung." Das Projekt der Schachsportunion Innsbruck hieß: "Verbesserung der Sprachkenntnisse durch gemeinsames Schachspielen!" Zehn Projekte aus Wien, Oberösterreich, der Steiermark, Tirol und Vorarlberg wurden heuer mit dem "Integrationspreis Sport" ausgezeichnet. Der Tiroler Schachverband war mit dem Präsidenten Johannes DUFTNER bei der feierlichen Übergabe dabei und gratulierte dem Initiator Giorgio GUGLER im Namen des Tiroler Landesverbandes zu dieser gelungenen Bewerbung. Übrigens der Preis war mit 1000 € gut dotiert und steht dem Verein für weitere Integrationsbemühungen zur Verfügung! (wk, Text/Foto: Schachsport Unionn Innsbruck)
Website Schachsport Union Innsbruck, Österreichischer Integrations-Fonds

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt