German English Russian Spanish

Fotogalerie

Viele tausend Zuschauer strömten heute wieder auf den Heldenplatz und erhielten Gelegenheit die gesamte Breite des österreichischen Sports auszuprobieren. Auf ihrer Tour durch die Sportstände der einzelnen Verbände machten Bundeskanzler Werner Faymann und Sportminister Gerald Klug auch beim vom Landesverband Wien organisiertem Schachstand halt. Der Sportminister aus der Steiermark entpuppte sich dabei als ehemaliger Schachspieler und forderte Wiens Schachpräsident Christian Hursky in einer flott geführten Partie. Am Ende hieß es 1:0 für den Sport. (wk)
Website Tag des Sports

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt