German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Staatsmeisterschaften

150624 stm bitz vorschauAuf 1340m Seehöhe finden die heurigen Staatsmeisterschaften im Blitz- und Schnellschach heuer ihr Zuhause. Im Erlebnisrestaurant Schönbergalm werden Freitag und Samstag auch heuer wieder die schachlichen Klingen gekreuzt, wenn es um insgesamt mehr als 8.000 Euro Preisgeld, FIDE-Elopunkte und natürlich um die begehrten Staatsmeistertitel geht. Zusätzlich gibt es Samstag parallel zur Schnellschachstaatsmeisterschaft einen Hobbybewerb unter 1800 Elo, bei welchem knapp über 1.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet werden. Als Bonuszuckerl bietet Hausherr Siegi Voglmayr am Sonntagvormittag einen Frühschoppen am Berg mit Livemusik an. Schiedsrichter am Berg sind IA Daniel Lieb, IA Margit Almert und ÖS Fritz Rockenbauer, eine Anmeldung ist bis Donnerstag 22:30 noch zuschlagsfrei möglich. Für Spätentschlossene gibt es am Berg noch eine Nachmeldemöglichkeit bis jeweils 30min vor Turnierstart. (wk, Foto: Franz Frühauf, Text: Daniel Lieb)

Ausschreibungen, Startranglisten (Chess-Results)

141102 stm schnellNach ihren Siegen im Blitzschach dominieren Markus Ragger und Eva Moser auch die Staatsmeisterschaft im Schnellschach. Ragger muss nur gegen Shengelia eine Niederlage hinnehmen, gewinnt aber alle anderen acht Partien und hollt sich ebenso seinen zweiten Titel wie Eva Moser. Nach inoffiziellen Berechnungen von Hauptschiedsrichter Manfred Mussnig bricht Ragger in der FIDE Schellschach Elowertung die magische Marke von 2700!! Eva Moser wiederholt nicht nur ihren Sieg bei den Damen, sondern landet nach einem Sieg in der Schlussrunde gegen Shengelia mit 7,5 Punkten auch auf Rang 2 in der offenen Klasse. Die Bronzemedaille gewinnt Kahled Mahdy nach einem Sieg gegen Baumegger in der letzten Runde. Sheneliga muss zum zweiten Mal mit dem undankbaren vierten Platz begnügen. Gleich dahinter landet Valentin Dragnev und legt damit erneut eine Talentprobe ab. Zugleich ist er bester Jugendlicher U-18. Bester Senior ist Georg Danner auf dem 23. Platz. Silber und Bronze bei den Damen gehen hinter Moser an Anna-Christina Kopinits und Veronika Exler. (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results: Bliltzschach, Schnellschach
Fotos in der ÖSB Fotogalerie (Update)
Bericht in ORF "Steiermark Heute"

Am 1. und 2. November finden im südsteirischen Gamlitz die schnellen Staatsmeisterschaften statt. Bereits über 100 Voranmeldungen versprechen ein breites Teilnehmerfeld und Rekordbeteiligung. Die gesamte österreichische Spitze misst sich im Blitz- und Schnellschach, darunter Markus Ragger, Eva Moser und die beiden Staatsmeister Barbara Teuschler und Mario Schachinger. Die Veranstaltung verspricht nicht nur in Sachen Schach interessant zu werden. Auch der lukullische Genuss kommt nicht zu kurz. Die Marktgemeinde Gamlitz lädt alle Teilnehmenden am Samstag abends zur Steirischen Jause und Weinverkostung ein! Die Turniere werden offen für alle Österreicher/innen bzw. Spieler/innen mit ÖSB Spielberechtigung ausgetragen. Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.svgamlitz.at. Für Fragen steht Ihnen die Organisatorin Mag. Andrea Schmidbauer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Verfügung. (wk, Text: Andrea Schmidbauer)
Ausschreibungen und Anmeldesstand siehe Staatsmeisterschaftsseite

 

141101 stm blitzFavoritensiege bringen die Staatsmeisterschaften im Blitzschach in der Mehrzweckhalle von Gamlitz, wo Andrea Schmidbauer als Organisatorin für ausgezeichnete Spielbedingungen gesorgt hat. In der offenen Klasse dominiert Markus Ragger vom Start weg. Lediglich der spätere Silbermedaillengewinner Aco Alvir und der frischgebackene steirische Landesmeister Robert Kreisl können dem Favoriten ein Remis abtrotzen. Am Ende siegt Ragger mit 12 Punkten aus 13 Partien und zwei Punkten Vorsprung auf Alvir und Andreas Diermair, die sich gegen harte Konkurrenz die weiteren Medaillen sichern. Im Kampf um den Titel bei den Damen startet Eva Moser mit einem Punkt aus den ersten vier Partien denkbar schlecht. Ein Zwischenspurt in den Runden 5 bis 9 bringt Moser dann doch noch in Führung und in der Schlussrunde sichert ein Sieg gegen Helmut Kummer die Goldmedaille. Silber geht etwas überraschend an Annika Fröwis vor Anna-Christina Kopinits. Beide erreichen gute 8 Punkte. Bester Spieler U-18 wird Christoph Menezes, bester Senior Georg Danner. Insgesamt waren 120 Spieler am Start, davon 19 Damen. Manfred Mussnig und Christian Huber sind dem Turnier ein souveränes Schiedsrichter-Duo. Morgen wird ab 10:00 Uhr der Schnellschachbewerb mit 9 Runden ausgetragen. (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results: Bliltzschach, Schnellschach
Fotos in der ÖSB Fotogalerie

140901 stmMario Schachinger und Barbara Teuschler hatten am Schlusstag der Staatsmeisterschaften gut lachen. Nach kurzen Remisen konnten sie verdientermaßen mit dem Feiern ihrer ersten Staatsmeistertitel im Standardschach beginnen. Um die Medaillen musste aber noch hart gekämpft werden. Im Damenbewerb holt sich Katharina Newrkla im direkten Duell mit Elisabeth Hapala noch die Silbermedaille. Hapala fällt damit auf den undankbaren vierten Rang zurück. Die Bronzemedaille sichert sich Titelverteidigerin Veronika Exler mit einem Sieg gegen Denise Trippold. Im Herrenbewerb stürmt Georg Fröwis mit einem Sieg gegen David Shenelia mit einem Punkt Rückstand auf Schachinger zur Silbermedaille. Topfavorit Shengelia fällt weit zurück. Die Bronzemedaille wird zu einem Krimi der Zweitwertung. Am Ende hat Andreas Diermair das Metall in der Hand. Punktegleich landen Kessler, Schreiner, Sandhöfner, Danner und Pötz auf den Plätzen. Gedankt sei dem Landesverband Kärnten, dem Organisationsteam der Schachvereine Feffernitz und Feistritz rund um Helmut Löscher und Werner Hartl, den Schiedsrichtern Hannes Tscharnuter und Christian Huber und natürlich Karl Theny, der wie stets für eine reibungslose Live-Übertragung gesorgt hat. (wk)
Website LV Kärnten, Fotos in der ÖSB Fotogalerie (neue Bilder vom Schlusstag)
Ergebnisse/Partien bei Chess-Results: Offene Klasse, Damen

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt