German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Staatsmeisterschaften

Am 1. und 2. November finden im südsteirischen Gamlitz die schnellen Staatsmeisterschaften statt. Bereits über 100 Voranmeldungen versprechen ein breites Teilnehmerfeld und Rekordbeteiligung. Die gesamte österreichische Spitze misst sich im Blitz- und Schnellschach, darunter Markus Ragger, Eva Moser und die beiden Staatsmeister Barbara Teuschler und Mario Schachinger. Die Veranstaltung verspricht nicht nur in Sachen Schach interessant zu werden. Auch der lukullische Genuss kommt nicht zu kurz. Die Marktgemeinde Gamlitz lädt alle Teilnehmenden am Samstag abends zur Steirischen Jause und Weinverkostung ein! Die Turniere werden offen für alle Österreicher/innen bzw. Spieler/innen mit ÖSB Spielberechtigung ausgetragen. Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.svgamlitz.at. Für Fragen steht Ihnen die Organisatorin Mag. Andrea Schmidbauer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Verfügung. (wk, Text: Andrea Schmidbauer)
Ausschreibungen und Anmeldesstand siehe Staatsmeisterschaftsseite

 

140901 stmMario Schachinger und Barbara Teuschler hatten am Schlusstag der Staatsmeisterschaften gut lachen. Nach kurzen Remisen konnten sie verdientermaßen mit dem Feiern ihrer ersten Staatsmeistertitel im Standardschach beginnen. Um die Medaillen musste aber noch hart gekämpft werden. Im Damenbewerb holt sich Katharina Newrkla im direkten Duell mit Elisabeth Hapala noch die Silbermedaille. Hapala fällt damit auf den undankbaren vierten Rang zurück. Die Bronzemedaille sichert sich Titelverteidigerin Veronika Exler mit einem Sieg gegen Denise Trippold. Im Herrenbewerb stürmt Georg Fröwis mit einem Sieg gegen David Shenelia mit einem Punkt Rückstand auf Schachinger zur Silbermedaille. Topfavorit Shengelia fällt weit zurück. Die Bronzemedaille wird zu einem Krimi der Zweitwertung. Am Ende hat Andreas Diermair das Metall in der Hand. Punktegleich landen Kessler, Schreiner, Sandhöfner, Danner und Pötz auf den Plätzen. Gedankt sei dem Landesverband Kärnten, dem Organisationsteam der Schachvereine Feffernitz und Feistritz rund um Helmut Löscher und Werner Hartl, den Schiedsrichtern Hannes Tscharnuter und Christian Huber und natürlich Karl Theny, der wie stets für eine reibungslose Live-Übertragung gesorgt hat. (wk)
Website LV Kärnten, Fotos in der ÖSB Fotogalerie (neue Bilder vom Schlusstag)
Ergebnisse/Partien bei Chess-Results: Offene Klasse, Damen

140830 stmEine Vorentscheidung fällt gestern in Feistritz. Mario Schachinger kann mit einem Schwarzsieg gegen Florian Sandhöfner seine Führung auf eineinhalb Punkte ausbauen, da alle unmittelbaren Verfolger über Remisen nicht hinaus kommen. Zwei Runden vor Schluss hat der für Maria Saal in der Bundesliga spielende Steirer zwei Matchbälle auf seinen ersten Staatsmeistertitel. Bereits heute könnte Schachinger gegen Georg Fröwis alles klar machen. Im Damenbewerb hat Barbara Teuschler nach einer Punkteteilung gegen Katharina Newrkla alle Trümpfe in der Hand, vor allem weil Tirols Hoffnung Anna-Lena Schnegg gegen Elisabeth Hapala gewinnt. Damit vergrößert sich der Vorsprung von Teuschler auf Hapala auf einen Punkt. Eineinhalb Punkte hinter der Führenden folgen Schnegg, Newrkla, Exler, Fröwis und Trippold. Der Kampf um die Medaillen ist damit offen. Heute spielen: Exler-Teuschler, Hapala-Trippold, Newrkla-Fröwis und Hiebler-Schnegg. (wk)
Website LV Kärnten, Fotos in der ÖSB Fotogalerie
Ergebnisse bei Chess-Results: Offene Klasse, Damen
Zu den Live Partien... (Mo-Sa 14:00, So 10:00)

140830 stm2Die neuen Staatsmeister im Schach stehen fest. Mario Schachinger verwertet heute gleich seinen ersten Matchball mit einem Remis gegen Georg Fröwis. Da keiner seiner unmittelbaren Konkurrenten näher kommen kann, darf sich Schachinger bereits vor der Schlussrunde über seinen ersten Titel freuen. Das gleich gilt im Damenbewerb für Barbara Teuschler, die nach einer doppelten Babypause ein grandioses Comeback hinlegt. Im Duell der Topgesetzten gibt es heute zwischen Exler und Teuschler ein rasches Dauerschach. Elisabeth Hapala kommt aber nicht näher. Im Gegenteil, Hapala muss froh sein gegen Trippold ein Remis zu retten. Damit führt Teuschler zwar "nur" mit einem Punkt Vorsprung, aber nach Zweitwertung ist sie morgen auch bei ungünstigstem Verlauf nicht mehr einzuholen. Ihr erster Titel im Standardschach ist ein großer Erfolg für die Grazerin, die erst spät zum Leistungsschach kam. Im Schnellschach konnte sie bereits 2008 und 2009 gewinnen. Trotz dieser Entscheidungen bleibt der Schlusstag spannend. In beiden Bewerben haben noch einige Chancen auf Silber und Bronze. (wk)
Website LV Kärnten, Fotos in der ÖSB Fotogalerie
Ergebnisse bei Chess-Results: Offene Klasse, Damen
Zu den Live Partien... (Mo-Sa 14:00, So 10:00)

140829 stmSeit gestern gibt es bei den Staatsmeisterschaften in Feistritz alleinige Führende. Im Damenbewerb gewinnt Barbara Teuschler mit Schwarz überzeugend gegen Helene Mira und entledigt sich damit einer unmittelbaren Verfolgerin. Da Elisabeth Hapala gegen Veronika Exler ihre Siegchancen vergibt, liegt Teuschler mit 5,5 Punkten alleine in Front gefolgt von Hapala (5). Der Rest des Feldes hat angeführt von Helene Mira und Katharina Newrkla bereits zumindest 1,5 Punkte Rückstand. Heute trifft Teuschler auf Newrkla, Schnegg spielt gegen Hapala und Fröwis gegen Mira. Kurios verläuft die Spitzenpartie bei den Herren. Mario Schachinger wählt gegen Andreas Diermair die solide slawische Abtauschvariante, sieht sich aber bald mit Problemen konfrontiert und erhält nach der Zeitkontrolle sogar eine klare Verluststellung. Doch Diermair verliert den Faden und Schachinger kann findig Gegendrohungen schaffen. Diermair sucht weiter den Sieg, übertreibt es und verliert. Schachinger übernimmt mit 5,5 Punkten die Führung. Shengelia, Diermair, Sandhöfner und Fröwis folgen mit einem Punkt Rückstand. Die heutigen Spitzenpaarungen lauten: Sandhöfner-Schachinger, Diermair-Fröwis, Shengelia-Danner. (wk)
Website LV Kärnten, Fotos in der ÖSB Fotogalerie
Ergebnisse bei Chess-Results: Offene Klasse, Damen
Zu den Live Partien... (Mo-Sa 14:00, So 10:00)

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt