German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Staatsmeisterschaften

150730 stm r5Die fünfte Runde der Schach Staatsmeisterschaften 2015 in Pinkafeld hatte es in sich und bringt Führungswechsel in beiden Bewerben. In der offenen Klasse war Weiß der Trumpf. Gleich 10 der ersten 15 Partien endeten mit Siegen der Anziehenden. Den ersten Schwarzsieg feierte erst Juri Khalakhan auf Brett 17. Am Spitzenbrett besiegt David Shengelia den bisherigen Leader Mario Schachinger und führt mit 4,5 Punkten vor Halvax, Schachinger und Schnider. Eine Überraschung der Runde war der Sieg von Gert Schnider gegen Peter Schreiner. Im Frauenbewerb übernimmt Katharina Newrkla mit einem Schwarzsieg im direkten Duell die Führung von Anna-Christina Kopinits. Reka Horvath besiegt Annika Fröwis und hat ebenso vier Punkte wie Newrkla. Anna-Lena Schnegg schließt mit einem Sieg gegen Elisabeth Hapala zu Kopinits auf. Heute trifft Newrkla auf Horvath und Schnegg auf Kopinits. In der offenen Klasse spielen an den vorderen Brettern Halvax gegen Shengelia und Schachinger gegen Schnider. (wk)
Live-Übertragung, Website LV Burgenland,
Ergebnisse bei Chess-Results: Offene Klasse, Frauen
Fotos in der ÖSB Fotogalerie

150729 stm r4Einen wichtigen Schwarzsieg feiert Anna-Christina Kopinits gestern in Pinkafeld im Duell der elostärksten Spielerinnen gegen Veronika Exler. Kopinits übernimmt mit 3,5 Punkten die alleinige Führung, da Elisabeth Hapala und Katharina Newrkla gegeneinander remisieren. Annika Fröwis und Reka Horvath können mit Siegen zu den Beiden aufschließen und sind damit in einer vierköpfigen Verfolgergruppe. In der offenen Klasse besiegt Titelverteidiger Mario Schachinger am Spitzenbrett Georg Halvax und ist mit makellosem Score der alleinige Tabellenführer. David Shengelia besiegt mit Schwarz Andreas Diermair und hat einen halben Punkte Rückstand auf Schachinger. Halvax, Schreiner, Schneider-Zinner, Schnider, Schwabeneder, Neumeier und Neuschmied  folgen mit je drei Punkten. Heute kommt es ab 14:00 Uhr zum Aufeinandertreffen Shengelia - Schachinger. Im Frauenbewerb trifft Kopinits am Spitzenbrett auf Newrkla. (wk)
Live-Übertragung, Website LV Burgenland,
Ergebnisse bei Chess-Results: Offene Klasse, Frauen
Fotos in der ÖSB Fotogalerie

150726 stm r1Die Staatsmeisterschaften 2015 des ÖSB wurden gestern von Präsident Kurt Jungwirth und Organisator Peter Kowarsch eröffnet. In der HTBLA Pinkafeld steht ein räumlich großzügiger Spielsaal zur Verfügung. Im Frauenbewerb sind 15 Spielerinnen am Start. Zum Auftakt setzten sich in allen sieben Partien die Favoritinnen durch. Am Spitzenbrett siegte Anna-Christina Kopinits gegen Maria Horvath. Heute trifft die Favoritin mit Schwarz auf die talentierte Vorarlbergerin Annika Fröwis. In der offenen Klasse sind 54 Teilnehmer am Start. Auch hier siegten überwiegend die Elofavoriten, wie David Shengelia gegen Hannes Windhager. Eine erste Überraschung war am zweiten Brett ein Remis von Gerald Almer gegen Andreas Diermair, der zuletzt in Barcelona gut gespielt hatte. Remis endeten zudem Rohringer gegen Schneider-Zinner, Sandhöfner gegen Perndl, Grurl gegen Hiermann, Kahlig gegen Neuschmied, Hupfer gegen Mostbauer und Obermayr gegen Khalakan. Heute spielen ab 14:00 Uhr an den Spitzenbrettern Knoll gegen Shengelia, Menezes gegen Kreisl und Schreiner gegen Kummer.  (wk)
Live-Übertragung, Website LV Burgenland,
Ergebnisse bei Chess-Results: Offene Klasse, Frauen
Fotos in der ÖSB Fotogalerie

150728 stm r2Drei Runden sind bei den Staatsmeisterschaften in Pinkafeld gespielt und die Spitze lichtet sich aus. In der offenen Klasse sind nur noch Georg Halvax und Titelverteidiger Mario Schachinger ohne Punkteverlust. Elofavorit David Shengelia musste in der zweiten Runde froh sein gegen Gerhard Schroll ein Remis zu retten. Jeweils zwei Remisen mussten bereits Georg Fröwis und Peter SChreiner abgeben. Im Frauenbewerb haben bereits alle Spielerinnen zumindest einen halben Punkt abgeben. Anna-Christina Kopinits remisiert gestern gegen Elisabeth Hapala. Remis trennten sich auch Katharina Newrkla und Veronika Exler. Anna-Lena Schnegg remisiert in der zweiten Runde gegen Exler, verliert dann aber mit Weiß gegen Annika Fröwis. In der Tabelle führen Kopinits, Hapala und Newrkla mit je 2,5 Punkten. Heute trifft Exler auf Kopinits und Hapala auf Newrkla. Bei den "Herren" lauten die Schlagerpartien Schachinger gegen Halvax und Diermair gegen Shengelia. Die Live-Übertragung beginnt um 14:00 Uhr. (wk)
Live-Übertragung, Website LV Burgenland,
Ergebnisse bei Chess-Results: Offene Klasse, Frauen
Fotos in der ÖSB Fotogalerie

Die Staatsmeisterschaften 2015 werden heuer vom 25. Juli bis 2. August im burgenländischen Pinkafeld ausgetragen. Das Organisationsteam rund um Landespräsident Peter Kowarsch steht bereit für zwei spannende Bewerbe. In der offenen Klasse führen David Shengelia, Andreas Diermair, Robert Kreisl, Peter Schreiner, Georg Fröwis und Titelverteidiger Mario Schachinger die Setzliste an. Im Frauenbewerb ist nach einer Pause die sechsfache Meisterin Anna-Christina Kopinits wieder am Start und in Abwesenheit von Eva Moser auch gleich in der Favoritenrolle. Die großen Herausforderinnen sind Veronika Exler und Katharina Newrkla. Titelverteidigerin Barbara Teuschler hat bisher nicht genannt. Kurzentschlossen können noch bis kommenden Samstag 13:30 Uhr vor Ort nennen. (wk)
Live-Übertragung, Website LV Burgenland,
Offene Klasse: Ausschreibung, Ergebnisse bei Chess-Results
Frauen: Ausschreibung, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport