German English Russian Spanish

Fotogalerie

Österreich erwartet morgen den heißesten Tag des Jahres. Der Schachsport setzt mit einer zu erwartendenen heißen Schlussrunde seiner Staatsmeisterschaften in Feldkrich noch eines drauf. Heute schließt Peter Schreiner mit einem Sieg gegen Fauland zu Shengelia punktemäßig auf, da die Spitzenpaarung zwischen Diermair und Shengelia remis endet. Wallner remisiert gegen Kreisl. Baumegger zeigt sich gut erholt und besiegt Schmidlechner ebenso wie Fröwis die Grazer Jugendhoffnung Huber. Shengelia und Schreiner führen vor der Schlussrunde mit 6,5 Punkten vor Diermair (6) und fünf Spielern mit je 5,5 Zählern. Die Entscheidung um Titel und Medaillen fällt daher erst morgen in folgenden Paarungen: Shengelia - Fröwis, Schreiner - Baumegger, Handler - Diermair und Rieger - Wallner. Im Damenbewerb reicht Veronika Exler nach ihrem Sieg gegen Lisa Hapala morgen bereits ein Remis gegen Mayrhuber zu ihrem ersten Titelgewinn, da Schnegg heute gegen Reka Horvath "nur" remisiert. Kahtarhina Newrkla positioniert sich mit einem Sieg gegen Wu gut im Kampf um eine Medaille. Chancen auf Metall haben auch noch Annika Fröwis und Maria Horvath. Die Schlussrunde startet morgen bereits um 10:00 Uhr. (wk)
Website LV Vorarlberg, Turnierseite Staatsmeisterschaften
Ergebnisse/Partien bei Chess-Results: Offene Klasse, Damen
Zur Live-Übertragung (So 10:00), Fotos in der ÖSB Fotogalerie

Partner