German English Russian Spanish

Fotogalerie

150803 stm r9 2Spannend verläuft die Schlussrunde der offenen Klasse in Pinkafeld. David Shengelia holt sich gegen Harald Schneider-Zinner seinen achten Sieg bei einem Remis und ist mit zwei Punkten Vorsprung auf Mario Schachinger und Christoph Menezes überlegen der neue Staatsmeister. Seine Eloperformance von 2795 ist eine Weltklasseleistung. Titelverteidiger Mario Schachinger gewinnt mit Schwarz gegen Fabian Matt. Er zerstört damit desse Normenträume und sichert sich dank besserer Zweitwertung noch die Silbermedaille vor Christoph Menezes. Der junge Wiener kanns verschmerzen und darf sich neben Bronze über eine IM-Norm freuen. IM-Normen gibt es auch für Georg Halvax, es ist bereits seine vierte (!!), und Florian Schwabeneder, der dafür einen Außenseitersieg gegen Andreas Diermair in der Schlussrunde benötigt hatte. Halvax und Schwabeneder führen die Gruppe der Spieler mit sechs Punkten an, die weiters aus Georg Fröwis, Robert Kreisl und David Wertjanz besteht. In den Top-10 sind zudem Harald Schneider-Zinner und Altmeister Georg Danner. Hinter ihren Erwartungen landen Peter Schreiner und Andreas Diermair. Ein Rekordzuwachs von 118 Elopunkten gelingt dem steirischen Talent Juri Khalakhan. Eine gute Leistung mit 4,5 Punkten und ein K-Faktor von 40 machens möglich. Insgesamt waren 54 Spieler am Start. (wk)
Website LV Burgenland,
Ergebnisse bei Chess-Results: Offene Klasse, Frauen
Fotos in der ÖSB Fotogalerie

Partner