German English Russian Spanish

Fotogalerie

150710 blumenhalleTopfavorit Marin Bosiocic (Kro) kam im Spitzenspiel der 34. St. Veiter Open am Dienstagabend nicht über ein Remis gegen den deutschen "Superoldie" Lev Gutman (1945er-Jahrgang) hinaus. Auf Schlagdistanz ist somit weiter der 37-jährige "Überraschungskärntner" Harald Genser als starker Vierter im A-Turnier. Nach Remis bleibt Feldkirchens Dietmar Gruber als Dritter im B-Bewerb im Rennen um den Turniersieg. Das Trio Gabriel Doujak (Ruden), Martin Trampitsch (Zugzwang Klagenfurt) und Louie Schaffer führt gemeinsam im Jugendopen. (WK, Text: Alfred Eichorn)
Website LV Kärnten, Turnierseite
Ergebnisse bei Chess-Results

 

Ein wenig überraschend kamen die ersten fünf Bretter im A-Feld gestern nicht über ein Remis hinaus. Im Hinblick auf Endrang eins hat nun der deutsche Eröffnungsexperte (ChessBase Magazine) GM Lev Gutman in seinem Duell mit dem vorläufig besten Österreicher FM Harald Genser (4. Rang) leicht bessere Karten als der kroatische Leader Bosiocic, der mit Schwarz gegen IM Leon Mazi (Slo) reüssieren muss. Dahinter gehen zwei packende Derbys über die Bühne mit dem sich in Schlagdistanz gestemmten slowenischem Mitfavoriten GM Mohr und FM Niko Praznik sowie dem nationalen "Abendhighlight" von FM David Wertjanz mit IM Robert Kreisl. Nicht minder spannend wird das Kräftemessen des Wiener Duos MK Hechl mit IM Schneider-Zinner. Das Rennen um die beste A-Amazone bleibt offen, denn sowohl Anna-Lena Schnegg als auch Chiara Polterauer gingen leer aus.

Den solo Platz an der Sonne im B-Feld eroberte mit seinem stolzen fünften Seriensieg Ask-Nettingsdorfer Florian Charaus. Der Startranglisten-15. und 1993er-Jahrgang gestaltet nun sein Topspiel mit Anzug gegen Dietmar Gruber. Der bis dato ebenfalls ungeschlagene Walter Epons unter firmierender Schachgesellschaft Graz hat Nachzug gegen das sich in Front gehievte Wiener-Unikat Michael Wais. Auch im 9er-Pulk der Verfolger der Top Vier geht's zur Sache: Im Fokus ist die 15-jährige Nachwuchsamazone WMK Nikola Mayrhofer, die gestern Herbert Schestak schlagen konnte und nun ihr Jugendduell mit dem gleichaltrigen Oberösterreicher Patrick Gelbenegger vor sich hat.

Partner