German English Russian Spanish

Fotogalerie

180220 ragger nis r3Die dritte Partie im Match zwischen Markus Ragger und Liviu-Dieter Nisipeanu bringt ein drittes Remis. Ragger eröffnet erneut mit dem Königsbauern, Nisipeanu bleibt ebenfalls seiner Caro-Kann Verteidigung treu. Ragger wählt allerdings bereits im zweiten Zug eine andere Variante als in der ersten Partie und sichert sich in der Folge mit dem Läuferpaar einen kleinen Vorteil. Im 25. Zug gewinnt Ragger einen Bauern, der im Turmendspiel aber nur geringe Aussichten auf einen Sieg bietet. Nisipeanu verteidigt sich gut. Am Ende muss Ragger mit zwei Mehrbauern am Brett ein Dauerschach zulassen. Es steht somit 1,5:1,5. Im Open stand gestern eine Doppelrunde an. Nach vier Runden führt der junge Pole Szymon Gumularz mit vier Punkten allein das Feld an. Zehn Spieler folgen mit 3,5 Punkten, darunter mit Dominik Horvath ein einziger Österreicher. Das burgenländische Talent trifft heute auf den rumänischen Großmeister Bogdan-Daniel Deac. In der Gruppe der Spieler mit drei Punkten sind auch die Lokalmatadore Martin Christian Huber, Erich Frosch - er gewinnt überraschend gegen Mario Schachinger -, und Manfred Freitag. Die fünfte Runde folgt heute um 17:00 Uhr. (wk)
Ragger-Nisipeanu: Partie 1Partie 2, Partie 3    
ErgebnisseFotos in der ÖSB Fotogalerie
Graz Open: TurnierseiteErgebnisse
Live-Übertragung

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt