German English Russian Spanish

Fotogalerie

180223 graz openDie Entscheidung im Graz Open 2018 fällt in der achten Runde. Am Spitzenbrett gelingt dem türkischen Großmeister Muhammed Batuhan Dastan ein Schwarzsieg gegen den Polen Bartosz Socko. Er übernimmt mit diesem Sieg die alleinige Führung, da die Konkurrenz über Remisen nicht hinauskommt. In der Schlussrunde sichert sich der Türke mit einem Remis gegen den Rumänen Bogdan-Daniel Deac mit siebeneinhalb Punkten den Sieg vor Sebenik (SLO), Deac (ROU) und Gumularz (POL), die allesamt sieben Punkte erreichen. Bemerkenswert ist, dass Deac und Gumuarz noch U-18 Spieler sind. Die Elofavoriten Istratescu und Socko müssen sich mit den Plätzen sieben bzw. fünf zufrieden geben. Bester Österreicher wird Florian Schwabeneder mit sechseinhalb Punkten am achten Platz. Der Oberösterreicher gewinnt in der Schlussrunde gegen IM Istvan Almasi und sichert sich mit einer Performance von 2500 eine IM-Norm. Beste Frau wird Davaademberel Nomin-Erdene, eine U-18 Spielerin aus der Mongolei. In der B-Gruppe siegt der Ungar Almos Koyves (U-14) vor dem Deutschen Johannes Hertel. Beide erzielen sieben Punkte. In der C-Gruppe gelingt dem Grazer Philipp Wendl (U12) mit siebeneinhalb Punkten die Sensation. Er gewinnt vor dem Slowenen Roman Rozman und Michael Lammer (beide 7). (wk)
Graz Open: TurnierseiteErgebnisseFotos

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt