German English Russian Spanish

Fotogalerie

170124 lienzAm Freitag, 10. Februar wird ein Bus am Münchner Flughafen warten, um zwei Reisegruppen nach Lienz zu bringen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Einerseits werden rund 20 Inder zusteigen, andererseits eine große Gruppe junger Menschen aus Norwegen. Ihr gemeinsames Interesse? Schach! Ihr gemeinsames Ziel: Das Lienz Open 2017, ein Turnier mit insgesamt 10.000 Euro Preisgeld, das von 11. bis 18. Februar im Volkshaus über die Bühne geht. 182 Anmeldungen hat Turnierdirektor Georg Weiler bereits für das Turnier, Spieler und Spielerinnen aus aller Welt reisen an, darunter mehr als 40 „Titelträger“, Großmeister und Fide-Meister, von denen einige zur internationalen Spitze zählen. Großmeister Evgeny Romanov aus Russland (Foto) hat die aktuelle Elo-Zahl 2628 im Gepäck und ist damit der erklärte Favorit. Zwei Drittel aller TeilnehmerInnen am Turnier kommen aus dem Ausland, viele davon von sehr weit her. So hat sich beispielsweise ein 16-Jähriger aus Stralsund angemeldet und auch zwei Amerikaner nehmen am schwarzweißen Brett im Lienzer Volkshaus Platz. Neben dem hohen Ausländeranteil ist Weiler stolz auf das niedrige Durchschnittsalter. Schach zieht wieder bei Jugendlichen. Der gesamte norwegische Nachwuchskader spielt in Lienz, gecoacht vom Großmeister Simen Adgestein. Die Anmeldefrist läuft noch und so könnte heuer sogar der bisherige Teilnehmerrekord von 215 StarterInnen fallen. (wk, Info/Text/Foto: Georg Weiler)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner