German English Russian Spanish

Fotogalerie

150518 op bodenseeNach neun Tagen Turnierschach mit 167 Teilnehmern aus 21 Nationen stehen beim Int. Bodensee-Schachopen in Bregenz die Sieger im Open und Seniorenturnier fest. Großmeister Sebastian Bogner (SUI) gewinnt dank besserer Feinwertung mit 7½ Punkten aus 9 Partien vor dem Punktegleichen Großmeister Philipp Schlosser (GER). Den dritten Rang holt Großmeister Vladimir Sergeev (BLR) mit 7,0 Punkten. Erfreulich sind auch die Spitzenergebnisse der Vorarlberger Spieler. Auf Rang vier  landet Fidemeister Luca Kessler (SK Dornbirn) der ebenso ohne Niederlage blieb wie die beiden erstplatzierten. Rang acht holt Internationaler Meister Georg Fröwis aus Lustenau (er musste leider aus familiären Gründen eine Runde aussetzen). Hauchdünn eine noch größere Sensation verpasste Fabian Matt (Bregenz), der in der letzten Runde am Spitzenbrett gegen den  Turniersieger die Gewinnchance verpasste, und so wie die beiden anderen Denksportler aus dem Ländle mit 6½ Punkten, auf dem neunten Rang landete. Eine weitere Talentprobe legte der erst neunjährige Leopold Franziskus Wagner (Wolfurt) mit 5½ Punkten und einer Performance von Elo 2143 ab. Das Seniorenturnier gewinnt Internationaler Meister Henryk Dobosz (Bregenz) mit 8,0 Punkten aus 9 Partien vor Internationaler Meister Nedeljko Kelecevic (Winterthur 7½ Pkt.) und Fidemeister Ates Ulker (Istanbul 6½ Pkt.). Sichtlich angetan waren die Teilnehmer von Landeshauptstadt Bregenz mit seine vielfältigen Freizeitmöglichkeiten, und dem Hotel Mercure als Turnierort in bester Lage. Als weiterer Höhepunkt wurde eine Runde im Festspielhaus ausgetragen, wo die Teilnehmer direkten Zugang zur Seebühne mit „Turandot“ hatten. (wk, Foto/Bericht: Offizilelle Presseaussendung)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results: Open, Senioren-Open

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport