German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Turniere AUT

140822 schwarzachMit 202 Teilnehmern hat das 29.Schwarzacher Open nach den mageren 2 Jahren wieder zur früheren Größe zurückgefunden.Von den 9 angemeldeten GM blieben 4 dem Turnier fern. Das Feld ist trotzdem stark besetzt, obwohl keine Konditionen bezahlt werden. Wie in den letzten 4 Jahren sieht es ganz nach einem Durchmarsch von GM Vitaly Kunin aus. Nach 7 Runden führt er mit einem halben Punkt Vorsprung. In der 6. Runde konnte er sich bereits ein taktisches Remis erlauben. In der 7. Runde folgte ein Schwarzremis gegen Zelcic. Auf den Fersen ist dem Deutschen noch der Kroate Jovanovic mit 5,5 Punkten. Bester Österreicher ist Georg Leitner (Tschaturanga)  mit 4,5 Punkten auf Rang 11. Die Ungarin Exzter Dudas ist mit vier Punkten auf Rang 17 beste Dame. (wk, Info/Text: Gerhard Herndl)
Ergebnisse bei Chess-Results, Turnierseite

140821 feffernitz opExakt 100 Spieler/innen aus neun Nationen nehmen vom 16. bis 23. August beim 23. Internationalen Open in Feffernitz teil. Nach sechs Runden führt der belgische Favorit GM Vadim Malakhatko mit 5,5 Punkten vor Jörg Wegerle (GER), Niko Praznik (SLO) und Thomas Manhardt (AUT).  Beste Dame im Feld ist Anna Zozulia (BEL). Aufmerksamkeit erregen auch die U-16 Talente Artemiy Grinblat (RUS) und Julian Bachlechner (AUT). Im parallel gespielten Jugendturnier führt der achtjährige (!!) Russe Artem Atovmian vor Hannah Diederichs (GER, U-16) und David Sereinig (AUT, U-12).  (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

140714 gleichenberg r9Die ersten fünfzehn Plätze machen sich beim Styrian Open in Bad Gleichenberg diesmal die Ausländer unter sich aus. Der Kroate Alojzije Jankovic siegt dank besserer Zweitwertung vor Tal Baron (ISR) und Matthias Bluebaum (GER). Die besten Österreicher sind Mario Schachinger (Rang 16), Christoph Menezes (17) und Andreas Diermair (19). Licht und Schatten zeigt die österreichische Jugendspitze. Huber, Kessler und Menezes haben lange gute Chancen auf eine IM-Norm, aber das Niveau der ersten Turnerhälfte kann in der zweiten nicht gehalten werden. Eine gute Leistung zeigt Anna-Lena Schnegg mit einer Performance von 2218. Kräftigen Elozuwachs gibt es für den Jugendkader im B-Turnier. Der Fürstenfelder Michael Tölly (+44) gewinnt mit 7,5 Punkten vor dem Ungarn Adam Szukics (6,5) sowie Dominik Horvath (+43) und Sebastian Mesaros (+22). Elogewinne gibt es auch für Daniel Morgunov (+40), Marc Morgunov (+89 !!), Mayrhuber (+25), Schloffer (+23) und Prato (+70 !!). Im C-Turnier gewinnt Alexander Schobesberger (7,5) vor Elias Hajek und Daniel Kölber (beide 6). Cheforganisator Erich Gigerl und Hauptschiedsrichter Manfred Mussnig sorgen für einen reibungslosen Ablauf des Turniers. (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results, Fotos in der Jugendschach-Fotogalerie

 

140814 schwarzachEinen großen Aufschwung nimmt heuer das größte Salzburger Schachturnier. An dem 8 tägigen Bewerb werden vom 16. bis 23. August mehr als 200 Schachspieler aus 22 Staaten teilnehmen. Auch die Qualität ist stark gestiegen. Bis jetzt haben sich 9 Großmeister und 13 internationale meister angemeldet. Das ist für dieses Turnier ein neuer Rekord. Das hochkarätige Feld führt der für Schwarzach spielende GM Mladen Palac vor dem  für Salzburg spielenden GM Vitaly Kunin an. Der Seriensieger – er gewann das Turnier in den letzten 4 Jahren – wird es schwer haben seinen Titel zu verteidigen. Aber in Schwarzach ist er immer in Hochform. Das Turnier ist wie immer bei den Deutschen sehr beliebt. Nach dem momentanen Anmeldestand spielen 76 Deutsche und nur 73 Österreicher mit. Kurzentschlossene könnten das noch drehen... (wk, Info/Text: Gerhard Herndl)
Ergebnisse bei Chess-Results, Turnierseite

 

140714 op vienna husekNach seinem gestrigen Sieg über die Nummer 2 des Turnieres IM Peter Schreiner hatte GM Rainer Buhmann schon wie der sichere Sieger ausgesehen. Aber wie aus den letzten Jahren bekannt, die Turniere in Wien haben es in sich, Favoriten haben es schwer. Buhmann kam in Runde 9 gegen IM Dusan Jovanovic mit Schwarz nicht über ein Remise hinaus und zählt 7 Punkte, so begann das große Zittern. Alle anderen Konkurenten um den Turniersieg (9! hatten vor dieser Runde jeweils 6 Punkte) spielten nicht auf Platz sondern voll auf Sieg, was in der Endabrechenung 5 Spieler mit jeweils 7 Punkten an der Spitze ergab. Jetzt begann das große Rechnen, 3 Partien waren noch offen, deren Proponenten hatten zwar für sich selbst mit dem Turniersieg nichts mehr am Hut, aber ihre Ergebnisse zählten in den weiteren Wertungen für das Spitzenquintett. Den ersten Mosaikstein legte der Sieg von IM Peter Schreiner für GM Buhmann und den zweiten Mosaikstein der Tscheche Jaroslav Sysel (Erstrundengegner von IM Milan Mrdja) der NM Mag. Michael Ernst nicht besiegen konnte. So entschied erst die "Viertwertung" zwischen Buhmann und Mrdja um den Turniersieg zugunsten des Deutschen. IM Georg Kilgus sicherte sich den 3. Rang vor IM Daniel Fernandes (SIN) und FM Dr. Edmond Paljusaj (CRO). Mit Rang 6 sicherte sich FM René Wukits einen Startrang im Rundenturnier für die Wiener Landesmeisterschaften im September. Gratulation an das Organisationsteam rund um Gregor Neff, wo Rebecca Fritz erstmals in einer neuen Rolle, als Schiedsrichterin, auftrat. Dank auch an die Sponsorin des Turniers, ohne Elisabeth Dold wäre dieses tolle Sommeropen wohl nicht möglich gewesen. Das Kinderturnier sicherte sich Favorit Konstantin Peyrer. (wk, Text/Foto: LV Wien)
Ergebnisse Husek Open Wien

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt