German English Russian Spanish

Fotogalerie

150529 op salzkammergutIn der Königsklasse, der A-Gruppe, konnte sich beim Salzkammergut Open 2015 Thomas Niedermeier aus dem bayrischen Ilnmünster durchsetzen. Ihm folgten Valeriy Yavorowski aus der Ukraine und Martin Wimmer aus Schaibing auf den Plätzen. Bester Österreicher wurde der vereinslose Dietmar Kubista auf Rang 4. Insgesamt stellten sich 52 Spieler den Wettkämpfen im A-Open und insgesamt 202 in allen Gruppen zusammen. Im B-Turnier mit 59 Teilnehmern kam Stefan Heigerer vom ASK Salzburg mit 4,5 Punkten als alleiniger Sieger ins Ziel. Eine kleine Sensation schaffte die Wienerin Nikola Mayrhuber. Als 38te gesetzt holte sie souverän dank der besseren Zweitwertung die Silbermedaille. Michael Förster aus Deisenhofen komplettierte das Stockerl. In Gruppe C entschied die Buchholzwertung zugunsten von Karl Deleja-Hotko aus St. Valentin. Knapp geschlagen konnte mit Apard Nemeth ein Stammgast hier Rang 2 erringen. Sebastian Riedler aus Gmunden konnte sich als Regionsbester auch noch auf das Stockerl schlagen. Schließlich konnte sich in der D-Gruppe mit Konstantin Sorokin ein weiterer Deutscher in die Siegerliste eintragen. (wk)
Ergebnisse bei ChessResults

Bericht (PDF, Lieb, Almert)

Partner