German English Russian Spanish

Fotogalerie

190805 amstetten rap opAm Samstag, dem 03.08.2019 kämpften 56 schachbegeisterte Denksportler, aus 25 Vereinen, 4 Bundesländern und 4 Staaten bei optimalem Schachwetter um den Sieg bei der erstmals international gewerteten 7. Amstettner Schnellschachstadtmeisterschaft. Zur Freude der Veranstalter waren es 16 Teilnehmer mehr als im Vorjahr. Der Jüngste war 11 Jahre alt, der Älteste zeigte mit 96 Jahren und 2 ½ Punkten, dass einen der Schachsport geistig fit hält! Nach 6 heiß umkämpften Runden befanden sich gleich 5 Schachsportler an der Spitze. So musste die Entscheidung in der letzten Runde fallen. Zwei Schachspieler konnten sich letztendlich mit gleich viel erzielten Punkten an die Spitze setzen. Der Vorjahressieger, FM Florian Sandhöfner, verteidigt mit 6 erzielten Punkten seinen Titel erfolgreich vor dem punktegleichen Franz Rechberger, der zugleich Amstettner Schnellschachstadtmeister wurde. Der Nettingsdorfer Maximilian Mostbauer landete mit 5 ½ erzielten Punkten auf Platz drei. Vierter und damit bester Senior wurde mit ebenfalls 5,5 Punkten aber der etwas schlechteren Feinwertung Pero Dumancic vom Schachverein Amstetten. Zur besten Dame krönte sich Johanna Ehmann aus Deutschland. Der Beste im zweiten Viertel wurde Markus Grießenberger von der BSG Mauer, im dritten Viertel setzte sich Patrick Fuchs aus Pöchlarn durch. Der beste Jugendliche wurde Paul Pilshofer aus Eisenstadt, welcher auch gleichzeitig das vierte Viertel gewann. (wk, Text/Foto: Veranstalter)
Offizielle Webiste, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt