German English Russian Spanish

Fotogalerie

150220 grazDer Pole Bartosz Socko gewinnt mit 7,5 Punkten und der überzeugenden Performance von 2745 das Internationale Open in Graz. Nach einem Remis gegen Ragger in der 6. Runde macht Socko mit einem Sieg gegen den Argentinier Sandro Mareco alles klar. In der Schlussrunde reicht Socko ein Remis gegen den Schweier Sebastian Bogner. Um dieses Remis muss er kämpfen, aber es gelingt. Markus Ragger wird nach Feinwertung hinter dem Rumänen Andrei Istratescu aber vor Krysa und Rambaldi Dritter. In der 8. Runde zeigt Ragger noch einen hübschen Weißsieg gegen den Polen Bartlomiej Heberla. Dem Italiener Francesco Rambaldi, dem erst siebzehnjährigen Slowenen Boris Markoja und dem Inder Akesh Thakur gelingen IM-Normen. Zweitbester Österreicher wird Peter Schreiner mit 5,5 Punkten am 23. Platz. Einen Platz dahinter belegt Georg Halvax, dem wie Schreiner eine gute Performance um die 2430 gelingt. Halvax darf sich über ein kräftiges Eloplus freuen. Veronika Exler wird hinter Monika Socko und Kubra Ozturk drittbeste Dame. Eine WIM-Norm verpasst sie nur aufgrund einer zu geringen Zahl an Titelträgern. In der B-Gruppe setzt sich am Ende die Jugend durch. Der Engländer Joshua Higgs (U18) gewinnt vor dem Steirer Khanh Do Quoc (U14). Beide holen 7 Punkte. In der C-Gruppe gewiinnt hingegen mit Johann Konrad noch einmal ein "Routinier", doch gleich dahinter landet mit Lukas Ertl wieder ein U14 Spieler. Die Jugend ist stark im Kommen, freut sich Organisatorin Andrea Schmidbauer. (wk)
Ergebnisse/Partien/Fotos bei Chess-Results, Veranstalterseite
Highlights der Runde 7-9

Partner