German English Russian Spanish

Fotogalerie

140718 em damenDie Russin Valentina Gunina holt bei der Damen EM 2014 in Plovdiv nach 2012 bereits ihren zweiten Europameister Titel. Gunina dominiert das Turnier von Anfang an und kann sich in den finalen drei Schlussrunden sogar Remisen gegen Melia, Kosintseva und Muzychuk leisten. Ihr Sieg fällt mit 9/11 überzeugend aus, die Performance von 2678 spricht für sich. Einen halben Punkt hinter Gunina landet Tatiana Kosintseva mit 8,5 Punkten am zweite Platz. Die Bronzemedaille geht dank besserer Zweitwertung an die Georgierin Salome Melia vor der Ukrainerin Mariya Muzychuk. Die besten 14 Spielerinnen qualizieren sich zudem für den World Cup. Geschafft haben das gleich fünf Georgierinnen, drei Russinnen und zwei Ukrainerinnen. Die beste westliche Spielerin ist die Deutsche Elisabeth Pähtz auf dem 17. Platz. (wk, Bild: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results, ECU

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport