German English Russian Spanish

Fotogalerie

Logo FIDE 300pxZwischen 11. und 27. Februar findet die nächste Frauen Weltmeisterschaft in Teheran statt. Im Gegensatz zu den Herren wird bei den Frauen der Titel jedes zweite Mal im World Cup, einem K.O.-Turnier vergeben. Qualifiziert sind 64 Spielerinnen. 11 davon sind über den vergangenen Zyklus, die Juniorinnen WM oder die Elozahl qualifziert. Weitere 28 Spielerinnen kommen aus Europa, 8 aus Amerika (Nord und Süd), 12 aus Asien, 3 aus Afrika und 2 werden vom FIDE Präsidenten nominiert. Einige der Qualifizierten fehlen aber auf der endgültigen Liste, wie die Amerikanerin Nazi Paikidze. Sie verweigert die Teilnahme weil im Iran für Frauen ein Kopftuchzwang besteht. Zudem dürfen die Spielerinnen nicht mit männlichen Trainern allein in einem Zimmer sein, was die Vorbereitung im Turnier nicht gerade erleichtert. Nichtsdestotrotz ist das Feld offenbar vollzählig. Weltmeisterin Yifan Hou verteidigt ihren Titel nicht. Sie ist mit dem derzeitigen WM Zyklus der FIDE für Frauen nicht einverstanden und fordert eine Angleichung mit jenem der Männer. Favoritinnen sind daher nach Elozahl die Chinesin Wenjun Ju und die Ukrainerin Anna Muzychuk. Ju ist die Gewinnerin des Frauen Grand Prix, Muzychuk kommt als Doppelweltmeisterin im Schnell- und Blitzschach nach Teheran. Der Modus des World Cups hat in der Vergangenheit aber oft für Überraschungen gesorgt. (wk)
Bericht bei der FIDE

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport