German English Russian Spanish

Fotogalerie

151022 eccEine Extra-Lampe bekam Kramnik beim Vereins-Europacup, nachdem der Ex-Weltmeister über die schlechten Lichtverhältnisse geklagt hatte. Die zusätzliche Beleuchtung tat dem Russen offenbar gut. Kramnik gewann in den Runden drei und vier am Spitzenbrett von Siberia gegen seine Landsleute Nepomniachtchi und Svidler. Sein Team Siberia hat nach vier Runden ebenso acht Punkte wie Elofavorit Socar und Alkaloid. Maria Saal gewinnt in der dritten Runde trotz einer Niederlage Raggers mit 3,5:2,5 gegen Sprenger Echternach (LUX). Gestern gewann Ragger gegen Ex-Europameister Emil Sutovsky, allerdings war Odlar Yurdu (AZE) für Maria Saal zu stark und gewinnt 4,5:1,5. Feffernitz verliert in der dritten Runde gegen Expik (KOS) klar mit 1:5. Erfreulich ist aber das Remis von Diermair gegen GM Aleksander Delchev (2598). Gestern gelang dafür gegen das dänische Team von Bronhoj Skakforenting mit einem 3:3 ein zweiter Punkt. Heute ist Maria Saal ab 15:00 Uhr gegen den türkischen Verein Besiktas J.K. in der Favoritenrolle. Feffernitz startet gegen HMC Calder (NED) als Außenseiter. Im Frauenbewerb beeindruckt das georgische Team NONA mit vier Siegen. In der Tabelle ist lediglich Gambit Asseko See (MKD) mit Stefanova am Spitzenbrett mit zwei Punkte Rückstand noch in Tuchfühlung. Die russischen Teams von SHSM Lebacy Square (Gunina) und Ugra (Ushenina) haben sich im direkten Duell jeweils einen weiteren Punkt abgenommen.  (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite
Ergebnisse bei Chessresults: Offene Sektion, Frauen Sektion

Partner