German English Russian Spanish

Fotogalerie

Ein lachendes und ein weinendes Auge bringt die achte Runde der EM in Legnica. Nach dem Ruhetag zeigt sich Robert Kreisl weiter in sensationeller Form. Nach der unnötigen Niederlage in der Vorrunde stand der Steirer in der heutigen Partie unter Druck. Doch Kreisl hält die Nerven im Zaum, feiert gegen GM Wojciech Moranda (2560) seinen dritten Sieg mit den weißen Steinen. Egal wie die morgige Partie endet, Kreisl übererfüllt eine GM Norm bereits jetzt. Das weinende Auge betrifft Niederlagen von Shengelia und Ragger mit Schwarz gegen Nepomniachichi bzw. Melkuyan. Beide brauchen jetzt ein gutes Finale um die World Cup Qualifikation zu schaffen. Shengelia, Kreisl und Ragger liegen mit je fünf Punkten in Lauerstellung. An der Spitze ist Alexander Moiseenko mit 7 Punkten vor Constantin Lupulescu (6,5) und zwölf Spielern mit je 6 Punkten. Auch sonst war es kein allzu guter Tag für die Österreicher. Einzig Andreas Diermair punktet voll, alle anderen müssen Niederlagen hinnehmen. In der drittletzten Runde spielen Ragger gegen Ipatov (2588), Shengelia gegen Nyzhnyk (2635) und Rakhmanov (2616) gegen Kreisl. (wk, Foto: Ursula Huber)
Website ECU
Website EM mit Live-Übertragung, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport