German English Russian Spanish

Fotogalerie

Ein Bravo geht heute an die österreichischen EM-Teilnehmer. Sie holen 6,5 Punkte von 8 möglichen. Markus Ragger und David Shengelia zeigen sich hungrig auf den Sieg und holen mit Schwarz gegen die polniischen GM´s Moranda (2560) und Gajewski (2653) zwei Siege. Ragger profitiert von einem Dameneinsteller seines Gegners in Zeitnot, Shengelia widerlegt ein unternehmungslustiges Figurenopfer seines Gegners. Sensationell ist der zweite Sieg von Robert Kreisl gegen einen 2600-er. Der Türke Dragan Solak schafft im Königsinder keine 35 Züge. Siege gegen nominell schwächere Gegner/innen gelingen Fauland, Schachinger und Diermair. Hocherfreulich ist auch das Schwarzremis von Martin Christian Huber gegen dein türkischen IM Burak Firat. Einzig Gerahrd Schroll hat heute nicht das Glück auf seiner Seite und verliert gegen den griechischen GM Dimitrios Mastrovasilis (2610). Morgen warten in Runde drei lauter Großmeister mit 2600 oder mehr auf die Österreicher. Nur Diermairs Gegner fehlen mit 2580 ein paar Punkte und Junspatz Huber, er soll erste EM Erfahrungen sammeln, kriegt erneut einen IM mit 2419. (wk, Foto: Ursula Huber)
Website ECU
Website EM mit Live-Übertragung, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport