German English Russian Spanish

Fotogalerie

181018 ECCHeute folgt in Porto Carras beim Vereins-Europacup 2018 der Tag der Entscheidung. Gestern hatten Magnus Carlsen und sein norwegisches Team Valerenga Sjakklubb gut lachen. Dank eines Sieges von Nils Grandelius gegen Dmitry Andreikin besiegen die von Spielertrainer Borki Predojevic gecoachten Norweger den großen Favoriten Alkaloid mit 3,5:2,5 und führen damit die Tabelle vor der heutigen Schlussrunde an. Chancen auf den Sieg haben auch ein italienischen Team aus Padua, die russichen Teams St. Petersburg und Molodezhka sowie Novy Bor. Raggers tschechischer Klub erreicht gestern gegen Padua ein 3:3. Navara und Ragger gewinnen gegen Vallejo Pons und David, aber die indische Achse mit Vidit und Sasikiran verliert überraschend gegen Grand Zuniga und Vocatura. Die Auslosung für heute meint es auch nicht besonders gut. Novy Bor wurde nach unten gelost und spielt heute ab 14:00 Uhr gegen Odlar Yurdu aus Aserbaidschan. Das Team ist hinter Alkaloid und Novy Bor die Nummer 3 der Setzliste. Wer wird am Ende jubeln? Sollten Carlsens Norweger heute nicht gewinnen, dann muss der Rechenstift her. Die "Sonneborn-Berger Olympia-Wertung", die hier überraschend als Zweitwertung eingesetzt wird, macht Vorhersagen nahezu unmöglich. (wk, Logo: Turnierseite)
TurnierseiteErgebnisse bei Chess-ResultsLive-Rating-List

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt