German English Russian Spanish

Fotogalerie

190530 gp finalDie erste Station des FIDE Grand Prix 2010 ist vorüber. Im rein russischen Finale besiegt Ian Nepomniachtchi seinen Nationalteamkollegen Alexander Grischuk mit 2,5:1,5. Nach zwei Remisen im Standardschach, überrascht Nepomniachtchi im Tie-Break in der ersten Schnellschachpartie mit der russischen Verteidigung. Grischuk weicht im dritten Zug mit d3 jeder theoretischen Diskussion aus, erreicht aber keinen Vorteil. In der zweiten Partie macht es Nepomniachtchi besser. In einem Italiener ergreift er die Inititative, vor allem, weil ein Springer vom Grischuk am Rand landet und nicht zurück ins Spiel findet. Nepomniachtchi gewinnt einen Bauern und verwertet diesen Vorteil letztlich in einem technischen Endspiel. Nepomniachtchi gewinnt neben einem Preisgeld von 24.000 Euro neun Punkte für die Grand Prix Gesamtwertung und verschafft sich damit eine gute Ausgangslage einen der beiden Plätze für das Kandidatenturnier zu erreichen. Grischuk muss sich mit 14.000 Euro und sieben Punkten begügen. Weiters: Wojtaszek (5), Nakamura (3), Svidler, Wei Yi, Dubov (alle 2), So (1), alle anderen sind derzeit punktelos. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt