German English Russian Spanish

Fotogalerie

160903 oly r1Österreich startet mit zwei klaren Siegen in die Schach Olympiade in Baku. Die Herren bezwingen Palästina mit 4:0 und treffen heute mit Ungarn bereits auf eines der Top-Teams. Markus Ragger kommt gegen Richard Rapport zu seinem ersten Einsatz. Möglich geworden ist diese Paarung weil Ungarn gestern "nur" dreieinhalb Punkte holen konnte. Im Frauenbewerb gewinnt das Team von Mario Schachinger gegen Botswana mit 3,5:1,5 ebenso klar. Nach einem raschen Schwarzsieg von Veronika Exler setzen sich auch Anna-Lena Schnegg und Lisa Hapala letztlich als die stärkeren Spielerinnen durch. Das einzige Remis gibt Katharina Newrkla gegen Onkometse Francis ab. Newrkla spielt sicher und ohne Fehler, erlangt aber keinen Stellungsvorteil. Francis spielt eine sauber Partie und hat sich den halben Punkt verdient. Heute spielen die Frauen erstmals mit Regina Theissl-Pokorna gegen Weißrussland, einen unmittelbaren Nachbarn in der Setzliste. Die einzige Sensation der ersten Runde ist eine 2:2 Punkteteilung von Bulgarien gegen den Sudan. Nikolov (2582) und Petrov (2458) verlieren gegen Tagelsir (2216) bzw. Abdelazeez. Im Frauenbewerb plagt sich Griechenland zu einem 2,5:1,5 Sieg gegen Sri Lanka. Alle anderen Begegnungen enden zumindest mit 3:1 Siegen der Favoriten, meistens sogar mit 4:0. Die Spielbedingungen in der "Crystall Hall" verdienen Lob für den Veranstalter. Es gibt viel Platz für Spieler und Zuseher. (wk)
Olympia-Website (mit Live-Übertragung),  Ergebnisse bei Chess-Results
Erste Photos aus Baku ---
Partien der 1. Runde: AUT-PLE, AUT-BOT

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport