German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog WM - EM

141120 wm r9Ein blutleeres Remis liefern sich heute in der 9. Partie der Weltmeisterschaft Magnus Carlsen und Viswanathan Anand. Wo schon in der 7. Partie kommt erneut die Berliner Verteidigung auf das Brett. Carlsen weicht mit 11.Se2 ab, aber Anand zeigt sich davon wenig beeindruckt und folgt mit b6 einem Plan den auch schon Kramnik und Carlsen selbst angewendet haben. Carlsen findet nichts besseres als eine frühe Zugwiederholung zu forcieren und die Partie endet im 20. Zug remis. Ein Remis mit dem Beide leben können. Carlsen verteidigt seinen Vorsprung. Anand hat in den verbleibenden drei Partien noch zweimal Weiss. Der erste der beiden "Weiss-Aufschläge" folgt morgen um 13:00 Uhr MEZ. Man darf gespannt sein welche Verbesserung Anand zur Partie der 8. Runde auspacken wird. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle FIDE WM Seite (Kommentierte Live-Übertragung mit Svidler und Guramishvili)
Schach.de (ChessBase, Live-Kommentierung in Deutsch, Englisch, Französisch)
Update Video-Kommentar WM 2014 Runde 9 von Markus Ragger in "derStandard-Online"

141118 wm r8Zum Einschlafen war die 8. Partie der WM in Sotschi zwar nicht, besondere Spannung kam aber auch keine auf. Carlsen kehrt mit Schwarz zum Damengambit zurück, mit dem er in der dritten Runde verloren hatte. Diesmal wählt Carlsen jedoch ein anderes Abspiel und Anand ist nicht in der Lage einen weißen Vorteil nachzuweisen. Nach frühen Vereinfachungen spielt Anand das Endspiel mit Springer und Läufer noch bis zur Zeitkontrolle, bietet aber gleich danach ein Remis an, das Carlsen annimmt. Nach zwei Dritteln der WM führt Carlsen knapp mit 4,5:3,5. Anand wird in den verbleibenden vier Partien versuchen das Match noch einmal zu drehen. Die 9. Runde wird am Donnerstag ab 13:00 Uhr MEZ ausgetragen. Morgen ist in Sotschi ein Ruhetag. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle FIDE WM Seite (Kommentierte Live-Übertragung mit Svidler und Guramishvili)
Schach.de (ChessBase, Live-Kommentierung in Deutsch, Englisch, Französisch)
Video-Kommentar WM 2014 Runde 8 von Markus Ragger in "derStandard-Online"

141115 wm r6Die 6. WM Partie nimmt heute eine kuriosen Verlauf. Zuerst stellt sich Carlsen dem offenen Sizilaner und steuert eine Maroczy-Struktur an. Nach einem frühen Damentausch erlangt Carlsen mit seinem Läuferpaar Vorteil. Gerade als er versucht diesen Vorteil zu verdichten passiert ihm im 26. Zug ein Lapsus. Er wählt mit seinem König die falsche Route und gibt Anand unerwartet eine taktische Chance. Doch Anand zieht rasch einen anderen Zug und verpasst mit Zwischenzügen zwei Bauern zu gewinnen und eine schlechte Stellung in eine fast gewonnene zu drehen. Carlsen, er hatte seinen Fehler bemerkt unmittelbar nachdem er gezogen hatte, ist nun wieder auf der Höhe und spielt seinen Stellungsvorteil sicher heim. Carlsen führt zur Halbzeit mit 3,5:2,5 und hat am Montag erneut die weißen Steine. Ein weiterer Sieg wäre eine klare Vorentscheidung. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle FIDE WM Seite (Kommentierte Live-Übertragung mit Svidler und Guramishvili)
Schach.de (ChessBase, Live-Kommentierung in Deutsch, Englisch, Französisch)
Video-Kommentar WM 2014 Runde 6 von Markus Ragger in "derStandard-Online"

141118 wm r7Die 7. Runde der Schach WM am gestrigen Montag endet nach 122 Zügen mit einem Remis und geht damit als zweitlängste WM Partie in die Geschichte ein. Länger war nur eine Partie zwischen Kortschnoj und Karpov aus ihrem Match 1978 mit 124 Zügen. Hätte Carlsen geahnt, dass er hier einen Rekord brechen kann, hätte er das Endspiel Turm und Springer gegen Turm wohl noch weitergespielt. Die 50-Zügeregel hätte ihm sogar 154 Züge möglich gemacht. Am Ausgang der Partie hätte das natürlich nichts geändert. Anand verteidigt sich wie in der 2. Partie auf 1.e4 mit e5 und diesmal lässt Carlsen die Berliner Verteidigung zu. Nach einer langen Theorievariante opfert Anand eine Figur um sich eine Festung zu bauen gegen die Carlsen am Ende nicht mehr erreichen kann als das oben besagte Remisendspiel. Das Match steht somit 4:3 für Carlsen und Anand wird heute mit den weißen Steinen versuchen auszugleichen. Die Runde startet wie immer um 13:00 Uhr MES. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle FIDE WM Seite (Kommentierte Live-Übertragung mit Svidler und Guramishvili)
Schach.de (ChessBase, Live-Kommentierung in Deutsch, Englisch, Französisch)
Update Video-Kommentar WM 2014 Runde 7 von Markus Ragger in "derStandard-Online"

141114 wm r5In der heutigen 5. Partie der Schach WM in Sotschi bleibt Anand mit den weißen Steinen seiner Matchstrategie mit 1.d4 treu. Nachdem Carlsen bisher in der Grünfeld Verteidigung und dem Damengambit mit Eröffnungsschwierigkeiten konfronitert war, wählt er diesmal einen Damenindischen Aufbau. Um nicht auch hier in eine Vorbereitung zu laufen, spielt Carlsen einen eher seltenen Aufbau, der vor alllem von Tiviakov angewandt wird. Anand schafft es mit einem Bauernopfer auch diesmal etwas Initiative zu behalten, die im Endspiel dann aber ins Remis verflacht. In den nächsten beiden Partien hat Carlsen jeweils die weißen Steine. Der Grund ist ein Farbwechsel zur Halbzeit des Matches. Markus Ragger erwartet in seinem Videokommentar der Runde, dass sich in diesen beiden Partien der Favorit herauskristallisieren wird. Die 6. Runde folgt morgen, Samstag, um 13:00 Uhr, die 7. Partie dann nach einem Ruhetag am Montag. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle FIDE WM Seite (Kommentierte Live-Übertragung mit Svidler und Guramishvili)
Schach.de (ChessBase, Live-Kommentierung in Deutsch, Englisch, Französisch)
Update: Video-Kommentar WM 2014 Runde 5 von Markus Ragger in "derStandard-Online"

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt