German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog WM - EM

141113 wmDas erste Drittel der WM hatte es in sich. Nach einem Auftaktremis ging Magnus Carlsen mit einer eindrucksvollen Leistung in der zweiten Runde in Führung. Anders als im letzten WM Kampf konnte Anand aber umgehend zurückschlagen und mit seinem ersten Sieg in einer WM Partie gegen Carlsen ausgleiichen. In der gestrigen vierten Partie eröffnet Carlsen erneut mit 1.e4, doch diesmal wählt Anand die Sizilianische Verteidigung und überrascht mit der Paulsen Variante. Carlsen verzichtet umgehend auf 3.d4 und wählt mit g3 eine Nebenvariante. Nach einem komplexem strategischen Kampf entsteht ein Damenendspiel, das dem Weltmeister leichte Chancen bietet. Doch Anand verteidigt sich umsichtig und die Partie endet mit einem Dauerschach. Heute ist in Sotschi Ruhetag, die 5. Runde beginnt morgen, Donnerstag, um 13:00 Uhr. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle FIDE WM Seite (Kommentierte Live-Übertragung mit Svidler und Guramishvili)
Schach.de (ChessBase, Live-Kommentierung in Deutsch, Englisch, Französisch)
Update: Video-Kommentar WM 2014 Runde 4 von Markus Ragger in "derStandard-Online"

141111 wm public viewingEine spannende Partie mit einem Sieg von Anand konnten heute am Nachmittag Markus Ragger und Harald Schneider-Zinner im Haus des Schachsports in Wien live kommentieren. Anand wählte erneut 1.d4 und diesmal verteidigt sich Carlsen mit dem orthodoxen Damengambit. In der 5.Lf4 Variante kann Anand früh das Spiel verschärfen und mit einem weit vorgerückten Freibauern auf c7 Carlsen einengen. Der Weltmeister kommt in Zeitnot, verteidigt sich aber trotzdem lange Zeit goßartig. Erst im 28. Zug greift Carlsen dann mit La5 fehl und Anand gelingt sein erster Sieg in einer WM Partie gegen Carlsen. Der postwendende Ausgleich macht das Match wieder spannend. Die Zuschauer in Wien konnten sich an spannenden Analysen mit vielen kreativen Einfällen erfreuen. Die 4. Partie folgt morgen um 13:00 Uhr. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle FIDE WM Seite (Kommentierte Live-Übertragung mit Svidler und Guramishvili)
Schach.de (ChessBase, Live-Kommentierung in Deutsch, Englisch, Französisch)
Update: Video-Kommentar WM 2014 Runde 3 von Markus Ragger in "derStandard-Online"

141109 wm r2Markus Ragger hatte recht. In seiner ersten Partie mit den weißen Steinen zieht Magnus Carlsen den Königsbauern. Anand wählt die so sichere Berliner Verteidigung, mit der ihm Carlsen im letzten WM Kampf einiges Kopfzerbrechen bereitet hatte. Der Norweger lässt sich auf keine theoretische Diskussion ein und wählt einen Anti-Berliner Aufbau nach dem eigentlich nicht viel los war, wie er in der Pressekonferenz bemerkte. Doch genau solche Stellungen sind seine Spezialität. Praktisch aus dem nichts versammelt der Weltmeister seine Figuren vor dem gegnerischen König und übt großen Druck aus, dem Anand mit einigen ungenauen Zügen Tribut zollt. Noch vor der ersten Zeitkontrolle passiert ihm im 34. Zug ein Fehler, der die Partie abrupt beendet. Dieser frühe Führungstreffer von Carlsen wird den Druck auf Anand vergrößern. Man darf gespannt sein wie er nach dem morgigen Ruhetag am Dienstag in der 3. Runde reagieren wird. Diese 3. Runde wird von Markus Ragger und Harald Schneider Zinner im Internet und im Haus des Schachsports in Wien in einem Public Viewing live kommentiert. Beginnzeit ist 13:00 Uhr. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle FIDE WM Seite (Kommentierte Live-Übertragung mit Svidler und Guramishvili)
Schach.de (ChessBase, Live-Kommentierung in Deutsch, Englisch, Französisch)
Update: Video-Kommentar WM 2014 Runde 2 von Markus Ragger in "derStandard-Online"

140806 oly r5Markus Ragger und Harald Schneider-Zinner werden heute am ChessBase Server und via Public-Viewing im Haus des Schachsports in Wien die dritte WM Partie zwischen Herausforderer Vishy Anand und Weltmeister Magnus Carlsen live kommentieren. Die Kommentierung ist ab 13:00 Uhr im Raum Übertragungen auf http://www.schach.de zu sehen. (wk)

141109 wm r1In der ersten Partie der Weltmeisterschaft in Sotschi (RUS) eröffnet Vishy Anand, diesmal in der Rolle als Herausforderer, den Wettkampf mit 1.d4. 2013 hatte Anand in Chennai (IND) noch e4 bevorzugt, aber vor allem gegen die Berliner Verteidigung nichts erreichen können. Magnus Carlsen wählt die Grünfeldindische Verteidigung. Es entsteht eine scharfe Stellung in der Anand Bauernschwächen in Kauf nimmt, dafür aber aktives Spiel bekommt. Doch Carlsen spielt seine Stärke aus und verteidigt sich gut. In einem Schwerfigurenendspiel ist es dann Anand der genau spielen musss um die Partie in den Remishafen zu bringen. Das üblilche erste Abtasten ist ausgeblieben. Man darf gespannt sein wie Carlsen das Match mit Weiß anlegt. Sein erster Aufschlag ist heute um 13:00 Uhr. Markus Ragger tippt auf e4 als ersten Zug. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle FIDE WM Seite (Kommentierte Live-Übertragung mit Svidler und Guramishvili)
Schach.de (ChessBase, Live-Kommentierung in Deutsch, Englisch, Französisch)
Update: Video-Kommentar WM 2014 Runde 1 von Markus Ragger in "derStandard-Online"

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt