German English Russian Spanish

Fotogalerie

181019 ECCSt. Petersburg und Monte Carlo gewinnen den Vereins-Europacup 2018 in Halkidiki. Die Russen schlagen in der letzten Runde im direkten Duell das norwegische Team Valerenga Sjakklubb von Weltmeister Magnus Carlsen mit 4:2 und erreichen ebenso 12 Punkte wie Novy Bor nach einem 4:2 gegen Odlar Yurdu, dem aserbeidschanischem Team rund um Shakhriyar Mamedyarov. Die Zweitwertung entscheidet für die Russen und gegen das Team von Markus Ragger, der mit fünf Punkten aus sechs Partien und einer Performance von 2720 viel zum guten Gelingen beiträgt. Ragger ist mit dieser Performance der beste Spieler auf Brett 6 und bleibt in der Live-Rating-Liste über 2700. Das ist der 46. Platz in der Weltrangliste. Magnus Carlsen ist nach dem Europacup weiter die Nummer Eins aber nur noch zweieinhalb Punkte vor Fabiano Caruana. Das Match der Beiden um die WM Krone beginnt am 9. November in London. Im Frauenbewerb endet das Finalspiel zwischen Cercle d´Echecs de Monte Carlo und dem georgischen Team Nona mit einem 2:2. Laut Regulativ entscheidet daher der Sieg von Anna Muzychuk gegen Nana Dzadnidze den Titel zugunsten von Monte Carlo. Auf den Plätzen folgen die russischen Teams von Ugra und SSHOR. (wk, Logo: Turnierseite)
TurnierseiteErgebnisse bei Chess-ResultsLive-Rating-List

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt