German English Russian Spanish

Fotogalerie

171216 em blitzSergei Zhikalko ist Europameister im Blitzschach. Der als Nummer 24 gesetzte Weißrusse hat nach 22 Runden als Einziger 18 Punkte am Konto. Das sichert ihm die Goldmedaille vor dem Engländer Luke McShane und dem Tschechen Peter Michalek, die jeweils 17,5 Punkte erzielen. Der Pole Jan-Krzystof Duda vergibt seine Chancen nach einem sensationellen Start mit 15 Punkten aus 17 Partien erst im Finale. Am Ende wird er mit 17 Punkten Vierter und führt ein Feld von neun Spielern an, darunter Navara, Kovalenko und Fressinet. Bester Österreicher wird Valentin Dragnev mit 15,5 Punkte. Markus Ragger beginnt das Turnier mit neun Siegen und sechs Remisen gut, dann werfen ihn aber zwei Niederlagen gegen Bosiocic und Fedorchuk aus dem Rennen um einen Spitzenplatz. Ragger erreicht ebenso 15 Punkte wie Robert Kreisl. Am Start waren insgesamt 1.091 Spieler aus 40 Nationen, darunter 703 Polen. Heute fällt ab 10:00 Uhr die Entscheidung im Schnellschach. Nach den gestrigen sechs von elf Runden führen Kovalenko, Duda, Potkin und Dziuba mit dem Punktemaximum. Ragger besiegt in der sechsten Runde im Österreicherduell Kreisl und liegt in einer Gruppe von 21 Spielern mit fünfeinhalb Zählern. Robert Kreisl und Valentin Dragnev halten bei viereinhalb, wobei Dragnev noch ungeschlagen ist, allerdings noch gegen keine elostarken Gegner gespielt hat. (wk, Foto: ECU)
Offizielle WebsiteECU
Ergebnisse siehe Chess-Results unter "Polen"

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt