German English Russian Spanish

Fotogalerie

Schach hat in Österreich eine lange Tradition
Erinnert sei hier nur an den ersten Weltmeister Wilhelm Steinitz oder den berühmten Schachautomat des Baron von Kempelen. Wir freuen uns allen Schachfreunden auf dieser Seite drei besondere "Schmankerln" bieten zu können.

Schach in Österreich
"Schach in Österreich - gestern, heute, morgen" ist ein Gerüst von Personen, Ereignisse und Daten über die österreichische Schachgeschichte, wie es bisher nicht bestanden hat. Der langjährige ÖSB-Präsident Kurt Jungwirth hat mit vielen HelferInnen im Jahr 2000 zum 80. Geburtstag des OESB folgende Festschrift publiziert.
gestern, heute, morgen

Baron von Kempelen
"Baron von Kempelens Schach-Automat" ist ein Auszug der Diplomarbeit des Kunsthistorikers Wenzel Mracek, den er uns dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. War Kempelens Schach-"Automat" der erste Androide, lange bevor "science fiction" modern wurde? Sicher eine Frage für historische Feinspitze!
Der Schach-"Automat"

Die Ära Kurt Jungwirth (1971-2017)
46 Jahre lang prägte Prof. Kurt Jungwirth das Schachgeschehen in Österreich. Am 25. Juni 2017 trat der 87jährige von seiner Funktion als Präsident des Österreichischen Schachbunds zurück. Der ÖSB ehrte Jungwirth am Bundestag mit einer Sonderausgabe der Verbandszeitung "Schach aktiv“, die mit einem Porträt der Journalistin Felicitas Freise und einer geschichtlichen Aufarbeitung durch den Wiener Schachhistoriker Michael Ehn ganz der Ära Kurt Jungwirth gewidmet ist.

Download: Sonderausgabe Schach Aktiv - Die Ära Jungwirth (PDF)

SchachAktiv 2017 Jungwirth

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport