German English Russian Spanish

Fotogalerie

Am 15. Februar 1913 erblickte Erich Gottlieb Eliskases in Innsbruck das Licht der Welt. Bereits mit 17. Jahren lässt er erstmals bei der Schach-Olympade 1930 in Hamburg mit 11/15 aufhorchen. Seinen größten Einzelerfolg feiert Eliskases 1938 mit Platz 1 bei Turnier Noordwijk und distanziert Paul Keres um einen Punkt und Exweltmeister Max Euwe um zweieinhalb. Annektiert von Deutschland muss der Tiroler 1939 bei der Olympiade in Buenos Aires für das deutsche Team spielen und gewinnt mit diesem die Goldmedaille. Noch während der Olympiade brach der 2. Weltkrieg aus und Eliskases entschloss sich nicht mehr in die "alte Welt" heimzukehren. Zum 100. Geburtstag widmet Schach-Ticker dem 1997 verstorbenen Jubiliar einen ausführlichen Bericht, auf den wir mit freundlicher Genehmigung des Herausgebers verlinken... (wk)
Zum Bericht bei Schach-Ticker...

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt