German English Russian Spanish

Fotogalerie

151013 wm blitz rapidMagnus Carlsen verteidigt bei der Schnellschach Weltmeisterschaft in Berlin seinen Titel. Am dritten Spieltag baut der regierende Dreifach Weltmeister mit Siegen gegen Zhigalko und Iwantschuk seine Führung aus und kann sich in den Schlussrunden drei Remisen leisten um mit 11,5/15 überlegen den Titel zu holen. Ian Nepomniachtchi sichert sich mit einem Punkt Rückstand punktegleich die Silbermedaille vor Teimour Radjabov und Leinier Dominguez Perez. Der Kubaner verpasst die Bronzemedaille nur knapp. Kramnik, Iwantschuk und Mamedyarov platzieren sich mit 10 Punkten gemeinsam mit den Außenseitern Bocharov, Onischuk und Kovalenko noch in den Top-10.  Karjakin (19.), Anand (25.), Gelfand (31.), Grischuk (32.), Svidler (34.) und Aronian (43.) waren deutlich weiter vorne zu erwarten. Ihr Ergebnis zeigt wie schwer diese WM war. Markus Ragger landet mit acht Punkten im Mittelfeld der 150 Teilnehmer. Österreichs Nummer 1 erwischt mit vier Punkten aus fünf Partien nur einen guten zweiten Tag, am ersten und am dritten reicht es nur zu jeweils zwei Punkten. Heute und morgen findet in Berlin noch die Weltmeisterschaft im Bllitzschach statt. Die Schachwelt wartet gespannt ob Carlsen auch hier seinen Titel verteidigen kann. (wk, Logo: Turnierseite)
Offizielle Turnierseite
Ergebnisse bei Chess-Results: Schnellschach, Blitzschach
Live-Partien bei ChessBase

Partner