German English Russian Spanish

Fotogalerie

161110 ecc r4Siege wechseln mit Niederlagen für Österreichs Meister Maria Saal beim Vereins-Europacup in Novi Sad. In der zweiten Runde ist Padu ebenso eine Nummer zu groß wie in der vierten Runde Legacy Square Moscow. Markus Ragger verliert gegen Padua am Spitzenbrett mit Schwarz gegen Maxime Vachier-Lagrave hält sich aber gegen Moskau mit einem Sieg gegen Erneste Inarkiev (2714) schadlos. Zwischen den beiden Niederlagen liegt ein klarer zweiter Sieg im Ausmaß von 5:1 gegen Edinburgh. Heute wartet mit den Schachfreunden Berlin wieder in schlagbarer Gegner. An der Spitze sind Mednyi Vsadnik mit Peter Svidler und Alkaloid mit Liren Ding noch ohne Punkteverlust. Im Frauenbewerb gelingt Pamhagen in der dritten Runde ein 3:1 Sieg gegen Rishon Le Zion. Lisa Hapala besiegt am Spitzenbrett WGM Marsel Efroimski (2312), dahinter gelingt Helene Mira ebenfalls ein Überraschungssieg gegen Michal Lahav (2251). Maria Horvath sichert gegen Maka Mdivani den Matchsieg. In den anderen bisherigen drei Begegnungen war die Konkurrenz allerdings übermächtig. Gestern setzte es ein 0:4 gegen Legacy Square Moscow, den gleichen Klub gegen den auch Maria Saal gespielt hat. Heute warten die Midland Monarchs. Monte-Carlo konnte in der dritten Runde das wichtige Duell gegen NONA Batumi mit 2,5:1,5 für sich entscheiden. Der Favorit ist ohne Punkteverlust klar auf Titelkurs. (wk, Foto: Turnierseite)
TurnierseiteErgebnisse bei Chess-Results

Partner