German English Russian Spanish

Fotogalerie

170603 em r4Die 4. Runde der Europameisterschaft in Minsk ist aus österreichischer Sicht eine Runde mit hoher Remisquote. Markus Ragger gewinnt gegen Aloyzas Kveinys zwar eine Qualität, die Kompensation des Litauers ist aber groß und führt zu einem Remis. Peter Schreiner bleibt weiter ungeschlagen und nimmt mit Deutschlands Hoffnung Matthias Bluebaum erneut einem 2600-er einen halben Punkt ab. Eine heiße Partie liefert sich Luca Kessler mit Schwarz in einem Königsinder gegen Evgeny Postny. Beide verpassen Gewinnchancen. Die Partie mündet in einem Endspiel mit einem Bauern mehr für Postny, aber Kessler verteidigt gut und erreicht die Punkteteilung. Ein Remis gibt es auch zwischen dem Israeli Dan Poleg und Andreas Diermair. Die Überraschung des Tages liefert Georg Fröwis. Er besiegt mit Schwarz den Polen Mateusz Bartel (2637) und hält nun wie Ragger, Schreiner und Kessler bei zweieinhalb Punkten. Die einzige Niederlage muss Valentin Dragnev gegen den Russen Boris Grachev hinnehmen. Dragnev erreicht zwar ein gute Stellung mit gleichen Chancen, verliert dann aber den Faden und die Partie. Heute spielen mit Ragger, Schreiner, Kessler und Diermair gleich vier Österreicher gegen Russen. In der Favoritenrolle sind Ragger, Dragnev und Diermair. (wk, Foto: Turnierseite)
TurnierseiteErgebnisse bei Chess-ResultsECU

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport