German English Russian Spanish

Fotogalerie

150603 em w rapAlexandra Kosteniuk gewinnt die Schnellschach Europameisterschaften der Frauen mit 8,5 Punkten aus 11 Partien vor ihrer russischen Teamkollegin Valentina Gunina und der Georgierin Nino Batsiaschvili. Acht Punkte erreicht auch die frischgebackene Europameisterin im Standardschach, Natalia Zhukova. Sie hatte aber in der Zweitwergung den schlechteren Eloschnitt der Gegnerinnen. Hinter Stefanova wird Elisabeth Pähtz am sechsten Platz erneut die mit Abstand beste Westeuropäerin. Zudem darf sie sich über die World Cup Qualifikation im Standardschach freuen, da einige vor ihr platzierte Spielerinnen bereits qualifiziert waren. Am Start waren bei der Schnellschach EM 50 Spielerinnen aus 10 Nationen. Da gibt es noch Luft nach oben... (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse Standard, Ergebnisse Schnellschach

Partner