German English Russian Spanish

Fotogalerie

In der heutigen zweiten Runde der Olympiade setzte es für Österreichs Teams zwei Niederlagen. Die Herren wehren sich gegen Indien hartnäckiger als es im 0,5:3,5 Endstand zum Ausdruck kommt. Ragger gleicht mit Schwarz gegen Anand am Spitzenbrett aus, tauscht dann aber unvorteilhaft die Damen und kann eine immer schwieriger werdende Stellung gegen den indischen Ex-Weltmeister nicht halten. Valentin Dragnev scheint gegen Pentala Harikrishna ein Remis schon in der Tasche zu haben, wird aber im letzten Moment von der Nummer 19 der Weltrangliste doch noch ausgetrickst. Andreas Diermair geht in einem Spanier mit Schwarz gegen Santosh Jugrathi Vidit nach einem Fehler rasch unter. Das Ehrenremis rettet Peter Schreiner mit einer soliden Vorstellung gegen den für seine unkonventionelle Spielweise gefürchteten B. Adhiban. Im Frauenbewerb zeigt sich Armenien für unser Team zu stark. Veronika Exler verteidigt sich in schwieriger Stellung gegen die mehrfache World Cup Teilnehmerin Lilit Mkrtchian stark und erreicht ebenso eine Punkteteilung wie Denise Trippold gegen Siransuh Ghukasyan. Die Armenierin steht zwar glatt auf Gewinn strebt aber knapp vor der Zeitkontrolle ein Matt an und läuft in ein nicht offensichtliches Dauerschach. Katharina Newrkla und Annika Fröwis können ihre Partien leider nicht halten. Armenien gewinnt 3:1. Morgen wartet das Team der IBCA, das sich aus sehbehinderten Spielerinnen zusammensetzt. Die Herren stehen gegen Brunei vor einem Pflichtsieg. (wk, Foto: Lana Chess Photography)
Website OlympiadeErgebnisse bei Chess-Results,
Partien der Österreicher: Herren, Frauen (Follow Chess)

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt