German English Russian Spanish

Fotogalerie

140804 oly r2Die Schach-Olympiade in Norwegen beginnt für das österreichische Damenteam bestens. Einem 4:0 Pflichtsieg in der ersten Runde gegen Surinam folgte gestern ein erfreulicher 2,5:1,5 Sieg gegen Litauen, einen unmittelbaren Nachbarn in der Startrangliste. Eva Moser verliert zwar am Spitzenbrett gegen Deimante Daulyte, die in lezter Zeit große Leistungen gezeigt hat und beim FIDE Kongress den Titel eines IM verliehen bekommt. Den Mannschaftssieg sichern an den hinteren Brettern Katharina Newrkla und Julia Novkovic sowie ein Remis von Veronika Exler. Heute trifft das Damenteam auf die Slowakei. Das ist ein schwerer Gegner, aber an einem guten Tag ist eine Überraschung möglich. Die Herren starten ebenfalls mit einem 4:0 gegen Guemsey, verlieren aber dann gegen die Slowakei mit 1,5:2,5. Markus Ragger besiegt am Spitzenbrett GM Ian Markos (2602) und David Shengelia remisiert gegen Lubomir Ftacnik. Lieder verlieren Robert Kreisl und Peter Schreiner. Heute sind die Herren gegen Japan wieder klarer Favorit. (wk, Foto: FIDE)
Website Schach-Olympiade Tromso, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner